Recent Posts

Freitag, 2. November 2018

Was wurde aus der Tafeltüte Oktober 2?

Die letzte Tafeltüte war sehr grüne-Bohnen-lastig - ein Problem für mich, weil ich grüne Bohnen wirklich gar nicht esse (eins der wenigen Dinge die bei mit tatsächlich auf der No-Go-Liste stehen). Die habe ich komplett weitergegeben und es wurde Bohnensuppe draus gekocht. Eine kleine Schüssel zum Probieren habe ich davon bekommen - die durfte der Mann dann essen 😛 (ich hab die Brühe aber probiert, war ok. Aber hat extrem nach grünen Bohnen geschmeckt...).

Ansonsten gab die Tüte nicht viel her an Gemüse, seht selbst:



Die Samba-Schokoküsse und die Chips existieren natürlich nicht mehr 😃 Bei den Froops hat sogar mein Mann zugeschlagen, obwohl das MHD überschritten war (er hat sich da oft zimperlicher als ich...). Die Wurst im Glas ist nahezu leer, meine Mum war einen Tag zum Frühstück da und wir mussten feststellen, dass die Wurst sehr lecker mit meinem selbstgemachtem Tomatenmark schmeckt. Das Sushi haben mein Partner und ich uns geteilt. 


Die Paprika landete in diesem vegetarischen Bauerntopf. Aus der letzten Brandnooz Coolbox hatte ich noch vegetarisches Hack da, außerdem jede Menge Tomaten die weg mussten (vom Markt) und Kartoffeln hab ich eh immer im Haus. Letztlich hab ich mein normales Bauerntopf Rezept als Grundlage genommen und nur die Gemüsebrühe durch passierte Tomaten und das normale Hack durch die Veggieversion ersetzt. War übrigens sehr lecker!

Die Rinderbeinscheibe landete zusammen mit einmal Suppengrün in dieser Gaisburger Marsch. Ich hab es frei Schnauze und ohne Rezept gekocht, dabei hab ich es sogar schon mal verbloggt 😋 Die Kombination von Kartoffeln und Spätzle ist echt toll, probiert es mal aus!




Die zweite Packung Suppengrün landete in diesem Reistopf. Ich hab mir das so vorgestellt, dass die orangen Karotten und der grüne Lauch aus dem Reis herausleuchten - tja Pustekuchen! Der schwarze Reis färbt so krass, dass es einheitlich dunkellila geworden ist. Nicht sehr ansprechend und deshalb auch nicht auf Instagram gelandet XD

Mehr Glück hatte ich da mit meiner spontanen Kreation einer Nudelsauce aus roter Bete (eine Knolle war aus der Tafeltüte Oktober 1, der Rest aus eigenem Anbau). Die Sauce schmeckte warm auf Nudeln und kalt auf Brot so gut, dass ich sie direkt verbloggt habe!




Ganz ansprechend und lecker waren diese Bratwurstspieße mit Kartoffel-Kürbis-Püree. Allerdings hab ich mich gestern echt zu blöd angestellt die ordentlich zu fotografieren. Deshalb bleibt es jetzt bei diesem grenzwertigen Foto... Vielleicht mache ich die nochmal und kann sie dann besser in Szene setzen. Geschmeckt haben sie nämlich klasse. Und 2 kg Bratwurst hab ich auch noch im Kühlschrank 😀

Übrigens haben wir endlich mal wieder ein Mädelsfrühstück hinbekommen. Zur Feier des Tages wollten die Damen TORTE!!! Erzählten sie mir Mittwoch (Feiertag bei uns!). Ich hab mich mit dieser leckeren Pfannkuchentorte aus der Affäre gezogen - statt mit frischen Beeren gefüllt mit Marmelade (Mango-Maracuja-Apfel) und Schlagsahne, dekoriert mit frischer Mango. Wurde abgenickt und aufgegessen 👌



Ich hoffe Euch hat die Tafelzusammenfassung gefallen und freue mich über Lob, Kritik, Anregungen oder einfach einen Gruß. Und falls Ihr zum ersten Mal mit lest und mehr erfahren wollt zum Thema Tafel - hier gehts zum FlashbackDas erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen