Recent Posts

Sonntag, 17. Juni 2018

One-Pot-Spinat-Gnocchi

Eines der Gerichte aus der letzten Kühlschrank-leer-koch-Aktion fand ich so gut, dass ich es für Euch (und natürlich auch mich) aufschreiben muss. Entstanden ist es aus einer Laune heraus. Ich liebe nämlich Spinat und Ei sehr, frisches Gemüse war kaum noch im Haus, im Tiefkühler lagen allerdings noch zwei angefangene Packungen TK-Spinat und im Kühlschrank lagen noch 2 Packungen Gnocchi. Ich dachte mir, was mit Kartoffeln gut schmeckt und was mit Nudeln gut schmeckt, dass muss mit Gnocchi (also Kartoffel-Nudeln 😊) einfach nur famos sein. Gleichzeitig spart man natürlich Abwasch, weil es eine One-Pot-Geschichte werden sollte. 



Für 3-4 Personen: 

2 Zwiebeln
1 dicke Knoblauchzehe
500 g TK-Spinat
1 Becher Sahne
200 ml Brühe
Salz, Pfeffer, evtl. etwas Chili

800 g fertige Gnocchi (entweder Kühltheke oder selbstgemachte)

Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, die Würfel und eine Prise Zucker dazu geben und auf niedriger Temperatur 3-4 Minuten unter Rühren anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und den Spinat zugeben. Bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und kurz aufkochen. 

Die Sahne zugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken (auch etwas Chili passt hier sehr gut) und aufkochen. Dann die Gnocchi zugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten warm werden lassen. Das Rühren auf keinen Fall vergessen, die Gnocchis setzen sonst unten am Topfboden an (Erfahrungswerte auf die man verzichten kann 😩...). 

Das war es schon. Ein schnelles Rezept, was aber wirklich lecker, günstig und sättigend ist. Ich denke dazu passt bestimmt ein weich gekochtes Ei/Spiegelei/Rührei sehr gut, allerdings hab ich es diesmal einfach so genossen. Beim nächsten Mal probiere ich die Kombination dann aus - aber vielleicht seid Ihr ja schneller als ich. Dann bitte ich um einen Kommentar wie das ist 😏

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen