Recent Posts

Sonntag, 10. Juni 2018

Gnocchi-Spargel-Gratin mit Paprika-Rahm-Sauce

Irgendwie vergeht die Spargelsaison immer viel zu schnell oder? Am Anfang warte ich immer bis die Preise akzeptabel werden. Dann gehen die endlich und nach einmal zwinkern ist der Spargel schon wieder aus den Regalen verschwunden 😒 Deshalb bekommt Ihr jetzt noch kurz vor knapp noch ein leckeres Spargelrezept - bis nächstes Jahr hätte ich das nämlich längst vergessen und dafür ist es leider viel zu lecker gewesen. 



2 rote Paprika 
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Mehl
250 ml Brühe
100 ml Sahne
2 Bund Spargel (hier 1x weiß und 1x grün)
400 g Gnocchi
Salz und Pfeffer
150 g Cheddar

Die Paprika putzen und klein würfeln. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen ebenfalls putzen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und alles darin mit etwas Zucker ca. 3 Minuten auf niedriger Stufe andünsten. Mit der Brühe und der Sahne ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. 

Den weißen Spargel schälen, das holzige Ende abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Den grünen Spargel waschen und die Enden abbrechen. Ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin den Spargel mit einer Prise Zucker anbraten. Nach etwa 5 Minuten die Gnocchi zugeben und alles weitere 5-7 Minuten braten bis der Spargel bißfest ist (regelmässig umrühren, damit nichts anbrennt und die Temperatur nicht zu hoch wählen!). 

Die Paprikasauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und klein pürieren. Die Gnocchi-Spargel-Mischung in eine Auflaufform füllen, mit der Paprikasauce bedecken und mit dem Käse bestreuen. Bei 200°C für 20 Minuten überbacken. 



Wir hatten Gnocchi dazu, weil ich die kurz vorher sehr günstig in meiner geliebten Mindesthaltbarkeitsecke bekommen hab (70 % Rabatt - noch Fragen? 🙈). Dazu würden aber meiner Meinung nach auch Schupfnudeln oder ganz normale gekochte Nudeln passen, vielleicht wären auch Kartoffeln eine gute Idee. Ich bin gespannt, was Ihr ausprobiert und welche Varianten von Euch umgesetzt werden. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen