Recent Posts

Mittwoch, 13. Juni 2018

Crostini mit Radieschen-Dip

Ich erinnere mich heute noch mit leichtem Grauen an vor zwei Jahren, als ich in jeder Tafeltüte ca. 4-6 Bund Radieschen hatte. Grundsätzlich mag ich die recht gerne, aber irgendwann konnte ich sie einfach nicht mehr sehen. Ich habe mich zwar damit auseinander gesetzt, was man noch so damit anstellen kann (und es sind wirklich leckere Sachen dabei herausgekommen, siehe hier), aber am allerliebsten knabbere ich sie einfach so und freue mich drüber. 

Nun fängt es aber gefühlt schon wieder an, dass ich ewig viele Radieschen bekomme. In der aktuellen Tafeltüte waren 5 Bund drin! Aus Angst, dass ich sie wieder irgendwann über habe, sind 3 Bund zu Freunden und Familie gegangen... Allerdings hatte ich die Rechnung ohne meine tollen Instagramfollower gemacht. Es kamen so viele tolle Anregungen, was ich mit den kleinen scharfen Knollen noch so anfangen kann... Jetzt tut es mir fast Leid, dass ich sie weggegeben habe. 

Eines dieser Rezepte wurde sogar bereits ausprobiert und es hat auf ganzer Linie bestanden. Ich konnte gar nicht genug bekommen von den Crostinis mit Radieschen-Dip und habe am Ende Schüssel ausleckend am Tisch gesessen 😁

1 Baguette (vom Vortag)
1 Bund Radieschen
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
100 g Frischkäse natur
150 g Créme Fraîche
Salz und Pfeffer

Das Baguette in dünne Scheiben schneiden, auf ein Rost legen und bei 200°C im vorgeheizten Ofen für etwa 5 Minuten anrösten. 

Die Radieschen klein raspeln (geht super in der Küchenmaschine mit Raspelaufsatz). Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Frischkäse mit der Créme Fraîche in einer Schüssel verrühren, die geraspelten Radieschen und die Frühlingszwiebelringe unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Radieschen-Dip auf die angerösteten Baguettescheiben geben und genießen. 


Das ist ein rundherum tolles Rezept. Die Radieschen sind wunderbar verwertet und das leicht harte Baguette vom Vortag hat auch ein besseres Ende als im Mülleimer gefunden. 

Zu den Crostinis hatten wir noch einen einfachen Salat mit angebratenem Spargel und leichtem Essig-Öl-Dressing. Perfekt. Das Gute ist doch oftmals ganz einfach zu haben 💕

Kommentare:

  1. Ich mag Radieschen seit ich laufen kann! Diesen Dip wird es mit Sicherheit demnächst bei uns geben!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, ich hoffe du magst ihn genauso sehr wie wir - es gab ihn gerade gestern bei uns wieder. Diesmal mit Pellkartoffeln. Eine Kombination, die ich ebenfalls absolut empfehlen kann :)

      Löschen