Recent Posts

Mittwoch, 10. Januar 2018

One Pot Pasta mit Möhre und Brokkoli

Findet Ihr es eigentlich auch so schwierig für ein Raclette einzukaufen? Also die Planung dafür ist einfach überhaupt nicht meins. Ich weiß, dass man ungefähr 200 - 300 g Essen pro Person rechnet. Aber dann sieht das so wenig aus und ich kauf lieber noch ein bißchen mehr... So ging es mir auch dieses Jahr wieder. Der Brokkoli musste natürlich UNBEDINGT beim Einkaufen fürs Raclette mit. Der passt schließlich super zu Nudeln, Kartoffeln und zum Pizzateig. Tja und dann stellte ich Schüssel um Schüssel auf den Tisch und stellte fest - ne das ist doch zuviel. Der Brokkoli blieb liegen. 

Doch was nun machen mit dem Brokkoli? Ich kombinierte ihn einfach mit den Möhren, die noch im Kühlschrank lagen, der offenen Sahne und einer Packung Nudeln und kochte uns eine leckere One-Pot-Pasta. Ich weiß, dass eine One-Pot-Pasta so easy ist, dass ihr dafür sicher gar kein Rezept benötigt. Aber seht es im Zweifel als Anregung für die Kombination der Zutaten. 




500 g Nudeln nach Wahl
1 Kopf Brokkoli
6 Möhren
2 Zwiebeln
1 Liter Wasser
200 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zuerst die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln zugeben. Eine Prise Zucker dazu und auf niedriger Stufe etwa 2 Minuten glasig andünsten. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zu den Zwiebeln  geben und weitere 3 Minuten dünsten. Die Nudeln zugeben, einen Liter Wasser angießen und die Sahne angießen. Außerdem 1/2 EL Salz dazugeben. Deckel drauflegen und aufkochen lassen. Etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 

Den Brokkoli in Röschen schneiden und waschen. 5 Minuten vor Garende zugeben. Zum Abschluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig. 

Ich gebe zu, ich hatte etwas viel Salz dran. Deshalb habe ich die vorgeschlagene Salzmenge hier im Rezept bereits reduziert. Falls es jetzt zu lasch sein sollte, einfach so nachwürzen, wie es für Euch passt. 



Geschmacklich ist die Kombination von Möhre und Brokkoli einfach genial. Und womit ich niemals gerechnet hätte - es kam bei den Kindern fantastisch an! Während mein Großer mich direkt fragte, ob ich das am nächsten Tag wieder kochen könnte, hat mir mein Mittelmädchen die Brokkoliröschen und die Kleinste die Nudeln aus meiner Portion geklaut. Als wenn sie keinen eigenen Teller haben könnten *g* 


Kommentare:

  1. Mein Sohn ist nicht so gerne Möhren. Mit was könnte ich die am besten ersetzen?🤔

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest die Möhren entweder so groß lassen, dass man sie leicht aussortieren kann (dann natürlich etwas weniger Möhre dazu) oder du machst stattdessen Blumenkohl dazu. Das schmeckt auch super :)

      Löschen
  2. Vielen Dank für den Tipp... Ich werd beides mal ausprobieren... :-)

    AntwortenLöschen