Recent Posts

Dienstag, 5. Dezember 2017

Schneller Brotauflauf zur Resteverwertung

Harte Brot und Brötchenreste haben wir regelmäßig. Meistens, weil wir von der Tafel soviel bekommen haben, dass wir es kaum alles aufessen können, bevor es anfängt hart zu werden. Meistens backe ich zuviel auf einmal auf und die Kinder wollen dann doch lieber ein Toast. Was nun also machen mit den harten Brötchen, die eigentlich zu schade für den Müll sind? Ganz einfach - ab in den Ofen mit Käse und Tomaten und einen herrlichen Brotauflauf daraus machen!


3 Brötchen oder 1 Baguette
2 milde Camemberts á jeweils 125 g
4 Tomaten
1 Becher Schmand
2 Eier
Salz und Pfeffer

Die Tomaten waschen, halbieren und den Strunk herausschneiden. Die Brötchen, die Tomaten und den Camembert in dünne Scheiben schneiden (etwa 0,5 cm dick)

Die verschiedenen Scheiben abwechselnd in eine Auflaufform schichten, Tomate, Käse, Brot - womit ihr startet und abschließt ist egal, ich fand Tomate als Start und Käse zum Abschluss toll. 

Den Becher Schmand mit den zwei Eiern verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über das geschichtete Brot gießen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 Minuten backen. Am besten mit Alufolie oder ähnlichem abdecken, damit die Brote oben nicht verbrennen. 

Als begeistertes Mitglied von TeamKäse war dies einfach nur ein absoluter Gaumenschmaus! Ich liebe ja Camembert wirklich sehr. Damit stehe ich nur leider ziemlich alleine da. Letztlich habe ich die Auflaufform nahezu alleine aufgegessen. Mein Freund fand es zwar grundsätzlich gut, aber er hätte sich einen anderen Käse gewünscht. Ich werde es also noch einmal mit Cheddar oder Mozzarella oder vielleicht sogar mit beidem ausprobieren. 



Ich hatte das Rezept übrigens von einer meiner Followerinnen bei Instagram vorgeschlagen bekommen, original hatte sie Schinken statt Tomaten vorgeschlagen. Meine Version ist also die Veggie-Variante - es steht Euch aber natürlich frei da zurückzutauschen 😉






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen