Recent Posts

Freitag, 25. August 2017

Was wurde aus der Tafeltüte August 1?

Wusstet Ihr eigentlich, dass meine Gärtnerei dieses Jahr durchaus von Erfolg gekrönt ist? Zwar hat das mit dem Balkongarten überhaupt nicht geklappt, aber dafür hab ich jetzt ein Gewächshaus. Und meine Zucchinipflanzen wuchern regelrecht - zumindest bevor ich sie rigoros herunter schneiden musste, weil sie einen massiven Mehltaubefall aufwiesen 😒 Fleißig waren sie auch, mein Freund ist schon am rum jammern, wenn ich eine Zucchini auch nur ansehe, er ist allgemein kein großer Zucchinifan. Ihr werdet in dieser Zusammenfassung deshalb die ein oder andere Zucchini wieder finden - falls Ihr also ähnliche "Probleme" habt, lest unbedingt weiter *g*


Wie immer habe ich wieder einiges weggegeben. Diesmal betraf das die Radieschen, die grünen Bohnen, die Papaya, die Bananen, die Frühstückskekse, das Schokoladenmüsli, die Einmachhilfe, die Backmischung und ein paar Kleinigkeiten mehr. Die Bifis hat mein Freund direkt an dem Tag komplett inhaliert (anders kann ich das echt nicht bezeichnen, das waren 10 Stück, ich hab eine abbekommen...). Die Gummibärchen musste ich mir wieder mit den Kindern teilen *seufz*. Die Pizzabrötchen haben wir mal spontan zum Mittagessen gemacht, wirklich gut waren die allerdings nicht. Zumindest nicht annähernd vergleichbar mit meinen selbst gemachten Pizzabrötchen. 

Dieses Brot ist entstanden, weil wir keines mehr im Haus hatten. Glücklicherweise habe ich ja noch eingefrorene Hefe im Tiefkühler. Und an Körnern habe ich einfach reingeworfen, was ich noch so gefunden hab - unter anderem die Sesamkörner aus der Tafeltüte. Es war überraschenderweise sehr lecker, damit hatte ich gar nicht gerechnet 😁

Die erste Zucchini-Idee ist mein sehr geliebtes Tomaten-Zucchini-Gratin, dass ich für meine Freundin gekocht habe (ein Dankeschön für die Urlaubspflege meiner Pflanzen und meiner Katze!). Die Tomaten von der Tafel wurden wundervoll ergänzt von meiner selbst gezogenen Zucchini. Und weil ich die Fotos so schick fand, hab ich die gleich in meinem alten Beitrag ergänzt. 


Die nächste Zucchini wurde zu einer Pampe - zumindest hat mein Freund sie so getauft... Netter finde ich die Bezeichnung "Reis mit Scheiss" die jemand auf Instagram vorgeschlagen hatte *g* Getoppt wurde das ganze mit Fetakäse (und eine Paprika aus der Tafeltüte war drin). 

Die Aprikosen hatte ich überlegt wegzugeben, weil ich am Wochenende sehr eingespannt war (Einschulung von Freunden). Allerdings habe ich mich dagegen entschieden und sie lieber für die Krabbelgruppe in Form eines Aprikosen-Mandel-Kuchens aufgearbeitet. Hach war der lecker! 



Diese Schönheit eines Zucchini-Hackfleisch-Auflaufs habe ich von Jankes Soulfood - gut ihrer sah noch deutlich schöner aus. Wahrscheinlich weil ihre Zucchini einfach etwas schlanker war, oder die Form größer :P Versteckt habe ich darin übrigens die zweite Paprika von der Tafel. Die ist irgendwo unter den Tomaten drunter hihi - nicht das es heißt ich erzähle hier Schmu und das gehört gar nicht in die Tafelzusammenfassung 😝 

Und wo wir schon bei Zucchini sind - für die Krabbelgruppe gab es Zucchinibrownies! Da hab ich die Eier aufgebraucht, die noch da waren aus der Tafeltüte und ein bißchen Osterschokolade die ich noch liegen hatte. Die Brownies waren wirklich wirklich gut. Und weil ich einige Rückfragen wegen des Rezepts hatte, hab ich das direkt verbloggt. 



Dieses Gericht ist fast komplett aus der Tafeltüte - Nudeln, Bratwurst, Möhren. Ergänzt habe ich nur die Sauce (Milch, Frischkäse) und die Erbsen aus dem Vorrat. Es war eine interessante Kombination, weil in der Sauce Curry war und die Bratwürste mit Tomaten waren. 

Die Reste hab ich am nächsten Tag mit etwas Milch und zwei Eiern verrührt, Käse drüber und ab in den Ofen. Heraus kam ein sehr leckeres Gratin. Einziges Manko war, dass der Mozzarella der falsche Käse dafür war. Cheddar oder Gouda wäre die bessere Wahl gewesen, weil sie geschmacksintensiver sind. 




Die restlichen Nudeln sind übrigens im täglichen Salat von meinem Freund gelandet. Ein paar Tomaten, Paprika, Mozzarella und ein Dressing was ich noch liegen hatte - er fand es sehr lecker. 

Mein persönlicher Favorit kommt aber jetzt zum Schluss. Ich hatte nämlich noch eine Zucchini aus der Tafeltüte liegen und ein paar Kartoffeln die ich günstig erworben hatte. Da lag der Gedanke an eine vegetarische Moussaka bei mir nahe. Und was soll ich sagen - ein Gedicht! Die Zubereitung war zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich so sehr. Ich hab mich hemmungslos überfressen und sitze jetzt immer noch dran und nasche die kalten Reste 🙈 Das Rezept versuch ich demnächst zu veröffentlichen - auch wenn ich kein wirklich schönes Bild habe...


Ich hoffe Euch hat die Tafelzusammenfassung gefallen und freue mich über Lob, Kritik, Anregungen oder einfach einen Gruß. Und falls Ihr zum ersten Mal mit lest und mehr erfahren wollt zum Thema Tafel - hier gehts zum FlashbackDas erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

Kommentare:

  1. So viele Zucchiniideen - da ist ja eine besser als die Andere. :) Hat dein Freund sich echt noch nicht an Zucchinis gewöhnt? Das hatte ich anfangs mit Martin auch. Mittlerweile fragt er, warum wir nicht mehr kaufen. ��

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee leider gar keine Chance. Dabei isst er die Sachen damit (meistens) recht gern. Aber immer erst mal meckern *seufz* Was solls, solange er das Essen nicht angeekelt auf den Teller zurück spuckt ^^

      Löschen