Recent Posts

Samstag, 25. März 2017

Was wurde aus der Tafeltüte März 2?

Die letzten zwei Wochen haben keine Besserung beim Kochen gebracht - im Gegenteil, irgendwie ist es nochmal weniger geworden, was ich in der Küche so gebastelt habe... Ich weiß nicht genau woran es liegt, möglicherweise daran, dass mir momentan oftmals drin die Decke auf den Kopf fällt und dann die Kids zu laut sind, der Fernseher zu nervig, die Räume zu klein. So schnapp ich mir die Kids und gehe raus auf den Spielplatz oder spazieren oder besuche Freunde. Und wenn wir dann abends nach Hause kommen, ist die Lust auf großartige Kochorgien eher gering. Und falls ich doch was koche, mag es keiner Essen - alles schon gehabt :/ Ihr merkt schon, das Frustlevel in dem Bereich ist momentan eher hoch... Ich hoffe sehr, dass sich das in nächster Zeit legt - das geht mir nämlich schon selbst total auf den Senkel 😉

Wie jedes Mal ging wieder einiges weg - unter anderem die Kokosmakronenbackmischung, der Marzipankalender und die Lebkuchen, das Fixzeug, ein Teil der Wurst, das Shampoo und die Grillsaucen. 



Vieles was ich aus den Sachen gemacht habe, wurde nicht fotografiert - verzeiht mir das. Beispielsweise habe ich die Erdbeeren wieder gesäubert, klein geschnitten und gezuckert - schwupps waren sie aufgegessen... Die Melone hab ich für mich und die Kids aufgeschnitten und zack dasselbe Schicksal wie die Erdbeeren 😉 Die Paprika habe ich ebenfalls auf einen Snackteller gepackt, die Pizza habe ich nicht fotografiert und meine Brote mit dem Frischkäse ebenfalls nicht.

 Aber eine Sache muss ich Euch erzählen. Mein Sohn steht ja total auf Sojamilch in der Geschmacksrichtung Vanille. Normalerweise habe ich immer die Version von DM Bio im Haus, die ihm auch gut schmeckt. Nun war in dieser Tüte eine Packung Vanillesoja von Alpro (runtergefallen, Dellen, MHD Ende 2017). Ich gieß sie meinem Sohn ein und er meint direkt : "Mama die schmeckt ein bißchen besser als die andere!" *seufz* Wenn da nur nicht der Preisunterschied von fast 2 € wäre ...




Zeigen kann ich Euch aber die Stromboli, die ich gemacht habe. Genommen habe ich meinen Pizzateig (gemacht mit meiner Tafel-TK-Hefe), von der Menge die Hälfte verwendet und zwei Stromboli geformt. Die Füllung bestand aus der Zucchini, Hackfleisch das weg musste, Schafskäse und etwas Bärlauchpesto

Aus der anderen Hälfte vom Pizzateig wurde dann das Monkeybread mit Bärlauchpesto, das ich virtuell auf den Geburtstagsbrunchtisch der Rettungstruppe gestellt habe. Real wurde es von der Krabbelgruppe restlos vernichtet. 







Außerdem hatte ich für die Krabbelgruppe diesen Apfelkuchen Upside Down gebacken - ich wollte die Bilder schöner gestalten im Beitrag. Das Blöde war dann nur, dass der Kuchen mißlang. Ich weiß jetzt, dass es keine gute Idee ist bei diesem Kuchen Backpapier in die Form zu legen... Das Karamell läuft dann nämlich aus der Form und ist überall zu finden - nur leider nicht mehr auf dem Kuchen. Geschmeckt hat er trotzdem, aber für neue Bilder muss ich da nochmal ran. 

Der Chinakohl ist in einer spontanen "alles-was-da-ist-und-passen-könnte"-Aktion zu einer asiatisch angehauchten veganen Gemüsepfanne geworden. Ein paar Frühlingszwiebeln als Deko und Basmatireis dazu - alle satt und glücklich 😁 






Diesen Marzipanpudding-Apfelkuchen habe ich gebacken, als ich Freunde besuchen gefahren bin. Ich finde es immer nett, etwas mitzubringen. So waren die restlichen Äpfel die noch rumlagen weg und wir hatten einen sehr leckeren Kuchen. Sollte ich den verbloggen, müsste ich aber nochmal ran. Die Fotos die ich habe gefallen mir nicht so wirklich 😞

Einen Tag später bekam ich dann Besuch und wieder habe ich gebacken *g*. Dieses Mal den bewährten Schokoladen-Bananen-Kuchen. Und die Schokolade die von der Tafel hier liegt, geht deshalb langsam dem Ende entgegen. Ich finde das gut, kommt ja bald Ostern nicht wahr? ...



Zum Schluss habe ich noch einmal Pizza für Euch. Da drauf habe ich die Sauce von den Barilla-Nudeln geschmiert - ich hatte keine Lust auf selber kochen. Ich würde vom probieren her, diese Sauce übrigens nicht kaufen. Sie ist viel zu salzig (und das sage ich als bekennender Salzfan!). Die Sauce ist auch am nächsten Tag auf den Pizzaschnecken die ich für die Buchmesse gemacht habe, gelandet. Davon gibt es aber leider kein Foto, grundsätzlich wisst Ihr ja aber wie meine Pizzaschnecken aussehen *g*



Und jetzt dürft Ihr mir in den Kommentaren gern in den Arsch treten (sorry für die Wortwahl), damit ich in den nächsten zwei Wochen mal wieder ein bißchen mehr koche! Solch kurze Zusammenfassungen sind ja fast schon unspektakulär ne?

Flashback: Das erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

1 Kommentar:

  1. Ich lese deine Tafeltüten-Zusammenfassungen immer wieder gerne -so spannend, was du da alles zauberst :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen