Recent Posts

Montag, 7. Dezember 2015

Veganer Reistopf

Aus wenig Zutaten tolle Gerichte zaubern - das ist für mich ja die Königsdisziplin des Kochens. Ich würde behaupten, dass ich darin mittlerweile gar nicht so schlecht bin. Vor allem wenn gleichzeitig noch irgendwas aus dem Kühlschrank/der Vorratskammer mit verarbeitet werden soll.

Letztens ist mir der rote Reis von Davert in der Vorratskammer in die Hände gefallen. Ich schiebe es immer vor mir her solch besondere Sachen zu verarbeiten, aber eigentlich ist das viel zu schade. Schöne Dinge sollte man auch genießen! Also überlegte ich, wie der Reis am besten zur Geltung kommen würde. Auf jeden Fall sollte er im Vordergrund stehen und alle anderen Zutaten eher unterstreichend wirken...


Für 3 Personen:

250 g Reis, z. B. roter Reis
1 Stange Lauch
2 - 3 Möhren
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
eine Prise Zucker
1 TL Salz
Zitronensaft n. B.
Paprikapulver, rosenscharf n. B.

Das Gemüse putzen, den Lauch in Ringe, die Möhren und die Zwiebel in Würfel schneiden. Vom Lauch ein paar der grünen Ringe zur Seite legen.

Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln zugeben, mit Zucker bestreuen und auf niedriger Stufe langsam glasig dünsten. Karotten und Lauch zugeben und mit Deckel etwa 5 Minuten dünsten. 

Das Tomatenmark unterrühren, mit Paprikapulver bestreuen, Salz zugeben und den Reis unterrühren. Nun mit Wasser auffüllen bis es etwa 1 finger breit über dem Reis steht. Etwa 20-30 Minuten kochen lassen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat. 

Kurz vorm Servieren die beiseite gelegten Lauchringe untermischen und mit Zitronensaft abschmecken. 



Das war so lecker - der rote Reis schmeckt leicht nussig und schön knackig. Ein bißchen wie Quinoa falls Ihr das kennt. Die Kids haben jedenfalls begeistert mit gegessen! 

Ich werde das Gericht auf jeden Fall noch einmal mit Basmatireis ausprobieren, das schmeckt bestimmt auch richtig gut :)




1 Kommentar:

  1. Diese tollen Reis- und anderen Getreidesorten, die lachen mich auch immer an und bleiben dann doch gern liegen....mangels Ideen. Also, danke für die Inspiration. Ich hab noch roten Quinoa...da werd ich mal.....
    Danke für's Mitmachen :-)

    AntwortenLöschen