Recent Posts

Sonntag, 6. April 2014

Hühnerfrikassee

Dieses Wochenende sind meine Großeltern zu Besuch um das kleine Mäuschen endlich mal in Augenschein zu nehmen. Die Anfahrt ist sehr weit, knapp 400 km und mindestens 3 1/2 Stunden Autofahrt sind kein Pappenstiel. Ich freu mich natürlich riesig, dass die beiden den Weg auf sich genommen haben (beide sind 70+). Ins Schlingern gekommen bin ich wegen des sonntäglichen Mittagessens. Sie sollten es essen, es sollte nicht allzuviel Aufwand machen und natürlich gut schmecken. Am Ende ist es das Hühnerfrikassee geworden. 


Eigentlich wollte ich wegen meinem Freund Hähnchenbrustfilet kaufen, mein Freund mag doch kein Fleisch vom Knochen. Allerdings hatten sie im Kaufland unglaublich gut aussehende Hühnchen von Fairmast runter gesetzt. Fairmast ist eine tierfreundliche Alternative der Hähnchenmast. Die Tiere haben mehr Platz, bekommen hochwertigeres Futter und leben länger als in herkömmlichen Mastbetrieben. Entstanden ist das Konzept mit dem Tierschutzverein 4Pfoten. Ich finde das einfach toll. So zurück zu meinem Hühnchen. 

Trotz das es runter gesetzt war, kostet es immer noch den stolzen Preis von knapp 7,00 € (statt 9,00 €). Dafür bekommt man ein 1,5 kg schweres Huhn in wunderschöner Farbe. Ich konnte einfach nicht wiederstehen ;).




Für 6 Personen:

1 Hühnchen ca. 1,5 kg 
6 Möhren
1/2 Sellerieknolle
2 Stangen Lauch 
Salz
1 Ei
1 Becher Sahne
evtl. Mehlschwitze

Kartoffeln oder Reis n. B.


Das Gemüse putzen und klein schneiden, das Hühnchen und das Gemüse in 1 - 1,5 l kochendem Salzwasser gar kochen. Das Huhn herausnehmen und abkühlen lassen. Das Fleisch von den Knochen lösen, klein schneiden und in die Brühe geben. Alles noch einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Ein Ei mit einem Becher Schlagsahne verquirlen und unterheben. Falls nötig noch mit etwas Mehlschwitze andicken. Abschließend mit Salz abschmecken. Dazu Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Das gute alte Bombhuhn schmeckt immer wieder gut und meine Großeltern haben ordentlich zugeschlagen :). Es ist zwar noch etwas da, aber ich hatte reichlich gekocht. 

Nochmal zum Huhn - das Fleisch war butterweich und sooo gut. Keine einzige zähe Stelle und voller Geschmack.



Ich finde es toll, dass bei Kaufland diese Alternative angeboten wird und werde bestimmt mal wieder zuschlagen! 

Kommentare:

  1. Zum ersten Mal Hühnerfrikassee. Gleich gelungen. Einfach, unkompliziert und sehr lecker. Gibt's jetzt öfter mal. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass das so gut geworden ist. Wir hatten schon ewig kein Frikassee mehr, ich glaube das muss ich ändern ;)

      Löschen