Recent Posts

Dienstag, 22. Januar 2013

Bauernsalat

Das Wochenende war arg kalorienreich (abgesehen vom russischen Zupfkuchen und dem Chili gab es am Sonntag bei Mutti noch Hackbraten mit Buttermöhrchen - lecker!!). Aus diesem Grund haben wir uns am gestrigen Abend entschlossen nur einen Salat zu essen. Einfachem Blattsalat mit 0815-Dressing kann ich nur leider so gar nichts abgewinnen, deshalb gab es meinen heißgeliebten Bauernsalat *herzchenaugen*

Man braucht:

1 Gurke
4 Tomaten oder
1 Packung Kirschtomaten
2 Paprika
1 Packung Fetakäse
Salz, Pfeffer und Zucker
1 EL neutrales Öl

Die Gurke schälen und in Würfel schneiden, mit Salz bestreuen. Die Tomaten waschen und würfeln, die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls würfeln. Alles zu den Gurken geben, dann den Fetakäse "zerrupfen" (schneiden ist unnötig) und mit untermischen. Das Öl zugeben und anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 


Das Süße im Gegenspiel zum Salz des Feta ist das raffinierte an diesem eigentlich unscheinbaren Gericht. Diesen Salat gibt es relativ oft bei uns, manchmal auch mit Mozzarella statt Feta (und in diesem Fall etwas mehr Salz). Der Salat ist schnell gemacht, schmeckt fantastisch und mit frischem Baguette dazu - selbstgemacht oder selbstgekauft - geht er als komplette Mahlzeit durch *g*.


In der oberen Version ist übrigens polnischer Fetakäse verarbeitet, wodurch das ganze etwas "schmieriger" ist. Der in Deutschland erhältliche Fetakäse ist deutlich fester als die polnische Version. Unten noch eine Schüssel mit Mozzarella statt Feta ;). 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen