Recent Posts

Dienstag, 6. September 2016

Bunter Reistopf

Vor kurzem waren wir in Quedlinburg auf einem Familienfest. Wir sind zu spät losgekommen, haben eine Tiershow gesehen, wollten die Kinder noch etwas spielen lassen - in dem Moment fing es an zu nieseln. Dann kam noch "ich hab Hunger" dazu und der Dönerladen lag direkt auf dem Weg... Alles in allem also keine wirklich guten Voraussetzungen. Vor allem weil ich dann pampig auf "Ich gehe mir einen Döner holen" mit "Muss das wirklich sein? Ich kann uns Zuhause doch was kochen - der Kühlschrank ist voll!" antwortete.. Und so stand ich dann Samstag Abend in meiner Küche und überlegte was zum Teufel nochmal ich aus dem basteln sollte, was ich noch so da hatte. Denn Einkaufen ging ja nicht (Stolz und so XD). Aber der Reistopf den ich da spontan zusammen gekocht habe, war so lecker, dass ich ihn Euch nicht vorenthalten möchte:


Für ca. 3 Portionen:


1 Tasse Basmatireis
2 Tassen Gemüsebrühe
1 große Zwiebel
4-5 Möhren
ca. 100 g Erbsen
1/2 Dose Mais
1 Becher Schlagsahne
1/2 Becher Créme Fraîche (optional)
Salz, Pfeffer, Chili
1 EL Petersilie






Die Zwiebeln pellen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln zugeben und mit etwas Zucker auf niedriger Stufe glasig dünsten. Die Möhren schälen und würfeln, zu den Zwiebeln geben und ebenfalls andünsten.

Den Reis dazu geben und kurz mit braten, dann die Brühe angießen. Alles aufkochen, nach etwa 5 Minuten die Erbsen und die Sahne zugeben. Ca. 8-10 Minuten kochen, bis der Reis fertig ist. Den abgetropften Mais unterrühren und (optional) die Créme Fraîche unterheben. Mit Salz, Pfeffer und nach Wunsch Chili abschmecken. 



Die Créme Fraîche ist optional, weil ich einfach einen angefangenen Becher aus dem Kühlschrank mit ins Essen gepackt habe - wenn ich schon Küchenbestand verarbeite, dann aber richtig *g*.

Dieses Gericht ist wirklich fix gemacht und schmeckt klasse. Dazu hatten wir Fischnuggets von Frosta. Die hatte ich schon eine Weile im Tiefkühler und ich dachte, dass das durchaus passen könnte. Die Nuggets bzw. "Knusper Mini Alaska Seelachs" sind übrigens wirklich klasse, nur leider etwas teuer. Aber perfekt für alle, denen an normalen Fischstäbchen zu wenig Panade ist hihi. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen