Recent Posts

Freitag, 3. Juni 2016

Was wurde aus der Tafeltüte Mai 2?

Ich muss ja zugeben, beim letzten Mal hab ich etwas gemeckert über die Tüte. Ich fand es halt sehr schwer aus 1/4 Süßkram vollwertige Mahlzeiten zu machen ^^. Dafür hat mich die aktuelle Tüte wieder versöhnt. Die war nämlich deutlich besser. Obst, Gemüse und allerlei schöne andere Sachen. Doch seht selbst:


Und auch dieses Mal habe ich wieder kräftig aussortiert und weitergegeben. Diesmal ohne es in eine Gruppe zu stellen, sondern einfach an diejenige, die bei den letzten beiden Malen die Sachen (gerne!) genommen hat. Nachgefragt ob wieder Interesse besteht und Abends getroffen. Schön wenn das so klappt!

An Süßkram hab ich diesmal nur die großen Überraschungseier, die kleinen Lindthasen und die Schokoküsse behalten. Ist auch alles weg - also Zeit das Neues kommen kann :) Nicht über den Eisbergsalat wundern. Ich hatte drei Stück in meiner Tüte und hatte Angst, dass ich sie nicht aufgebraucht bekomme...

Auch diesmal ist einiges einfach so weggegangen (ohne Foto), beispielsweise die Hot-Dog-Brötchen, die sich  meine Kids mal pur zum Mittag gegönnt haben. Oder die Radieschen, die abends "Knabberkram" waren. Ein paar Sachen sind auch immer noch da, weil ich sie nicht sinnvoll verarbeitet bekommen habe und momentan abends wenig Hunger habe... Glücklicherweise halten die meisten Sachen auch länger als zwei Wochen, die werden dann einfach im nächsten Tafelbeitrag auftauchen. 


Direkt verarbeitet habe ich übrigens die Erdbeeren. Die sind teilweise schon sehr matschig gewesen und einige schimmlige waren auch schon dabei. Die konnte ich also nicht stehen lassen. Deshalb sofort sortiert und mit der Buttermilch zu einem Kuchen verarbeitet. Ich wollte nämlich am Nachmittag noch zu meiner Mutter. Das ist übrigens auch der Grund, weshalb der Kuchen es nicht auf Instagram geschafft hat - ich war erst spät wieder da und bei meiner Mutter gibt es kein Internet (also WLan schon, aber finde ich blöd danach zu fragen). So ist das halt, wenn frau aufm Berg wohnt...

Geschmeckt hat der Kuchen übrigens sehr gut :)

Was nicht im Bild war, sind übrigens wie immer Brot und Brötchen. Ich hatte diesmal sehr viel - ungefähr 20 Brötchen (von denen ich einen Teil eingefroren habe), 4 Brote (davon 3 weitergegeben, ich backe ja selbst) und 6 (!!!) Subwaybrote. Es war zwar nicht unsere Lieblingssorte Parmesan Oregano, sondern die dunklen Varianten (ich glaube die heißen Mehrkorn und Honey Oat), aber da beschwere ich mich überhaupt nicht. Ich freue mich JEDES Mal, dass 1. Subway an die Tafel spendet und damit die geilen Brote nicht einfach im Müll landen und 2. dass ich quasi Subway zuhause haben kann für deutlich günstiger. 

Und mal ehrlich - sehen die gut aus oder was???




Aber auch sonst sind einige der Sachen direkt ohne große Umstände im Mund gelandet. Beispielsweise der Erdbeerjoghurt, der zusammen mit meinem selbstgemachtem Granola eine top Figur abgegeben hat. Hat sich wundervoll ergänzt und es war so gut!


Die Mangos wurden auch einfach so weggenascht (ohne Foto - frech nicht wahr?).  

Und dann war da noch der Ofenkäse Bunter Pfeffer. Es regnete den ganzen Tag und die Laune hing im Keller. Was hilft da besser als schöner flüssiger Käse mit selbstgebackenem Brot?? Ich denke Ihr versteht mich ne? *grins*


Ihr habt sicher gesehen, dass in dieser Tüte ein Bund Spargel war oder? Mit einem Bund kann man ja nicht so wirklich viel anfangen, aber der Zufall kam mir zu Hilfe. Am Samstag Abend einkaufen und 500 g Spargel für 1,50 €, weil er nicht mehr so schick aussah. Da hab ich nicht nein gesagt und lieber die Schalen und holzigen Enden weggeworfen. Die drei Bund hab ich dann geschält und vorbereitet, einen Teil zu Suppe verarbeitet (mit Nudeleinlage) und den Rest in den Kühlschrank gestellt für Abends. 

Der Rest wurde dann abends angebraten und auf kaltem Salat serviert mit einem selbstgemachtem Honig-Senf-Dressing ;)



Spontan habe ich aus dem was so da war an einem Tag eines meiner Lieblingsgerichte gekocht - Nudeln mit Ratatouillle-Sauce. Drin gelandet sind (rote) Zwiebel, Aubergine, Zucchini, schrumpelige Paprika, Tomaten und etwas Sahne. Dieses Gericht kann ich Euch wirklich nur ans Herz legen - egal ob die Sauce püriert wird oder nicht, es schmeckt beides super!


Und dann gab es gestern noch eine Restepfanne. Alles Gemüse was noch so da war (Kohlrabi, Porree, 1/2 Blumenkohl, Suppengrün, Möhren) wurde angebraten mit Gemüsebrühe gar gekocht und zum Schluss mit etwas Soja Cuisine verfeinert. Dazu gab es die Böhmischen Knödel aus der Tafeltüte - aber gebraten statt gedämpft. Wir haben irgendwann festgestellt, dass diese (kalorienhaltigere) Variante uns allen besser schmeckt XD


Tja und dann habe ich noch ein letztes schönes Foto für Euch. Und das ist auch alles, denn geschmeckt hat mir dieses Gericht nicht. Und wenn ich das sage, dann will das schon echt was heißen. Ich habe im Slowcooker gekocht und mich schon total drauf gefreut gehabt, ABER wenn man englische Rezepte liest und übersetzt, während man ständig von Kindern und Mann abgelenkt wird, dann geht das voraussichtlich schief. So auch bei diesem hier *seufz* Meine Vermutungen sind 1. die Süßkartoffeln hatten schon zu lange gelegen und waren nicht mehr gut oder 2. die Milch - die eigentlich erst nach dem Kochen zugegeben werden sollte und die ich blöderweise direkt reingekippt habe - hat die 5 Stunden auf high überhaupt nicht vertragen und das ganze Essen versaut. Ich tendiere zu 2. und bin immer noch traurig :/ Da ist mir mein "Das Foto sieht scheiße aus, aber es hat echt geil geschmeckt" deutlich lieber!!!


Das war es auch schon wieder mit der Tafeltüte. Diesmal sind irgendwie gar keine to-blog-Sachen dabei gewesen, weil entweder hab ich das Rezept schon im Blog oder es ist zu einfach/langweilig. Das Einzige was ich überlege nochmal einzeln zu verbloggen ist die Spargelsuppe. Momentan ist die nämlich leicht untergehend mit Spargel, Sauce Hollandaise und Schinken-Hack-Röllchen in einem Beitrag "verwurstet". Das hat sie eigentlich nicht verdient ....


Flashback: Das erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

Kommentare:

  1. Ach, klasse. So viele tolle Sachen zu so coolen Sachen verarbeitet. Super cool! Das Baguette habe ich ja schon bei FB bewundert *_*

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Marsha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich sage Dir auch hier nochmal - gib Subway noch eine Chance! Die sind echt gut. Und natürlich vielen lieben Dank für das Kompliment, das bedeutet mir viel <3

      Löschen
  2. Eine schöne Zusammenfassung, wie immer von deiner Tüte. Ich sag dir, ich hab gerade schrecklichen Bock auf diesen Käse und Brot zum Dippen :-) :-) :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannend was ein einigermaßen gutes Foto so bewirken kann :) Ich mag den Ofenkäse übrigens auch sehr gern, er ist mir meist nur schlichtweg zu teuer. Aber frisches Brot - das habe ich fast immer da *gehtBrotteigansetzen*

      *drückdich*

      Löschen