Recent Posts

Freitag, 12. Februar 2016

Was wurde aus der Tafeltüte Februar 1?

Herzlich Willkommen zur zweiten Tafelzusammenfassung in diesem Jahr :) Die Tüte war wieder bunt gemischt, mit viel Obst, einigem an Gemüse, Süßkram, Joghurt, Brot und Co. Doch seht selbst:




Am meisten gefreut hatte ich mich auf die frischen Nudeln. Die wollte ich einen Tag später direkt zubereiten - leider waren sie bereits schimmlig und ich dann dementsprechend sehr traurig :/ Stattdessen habe ich dann Spaghetti gekocht, Nudeln habe ich ja glücklicherweise immer im Haus...

Die Erdbeeren habe ich auch sofort verarbeitet - weil ich weiß wie sehr mein Freund gezuckerte Erdbeeren liebt, habe ich sie einfach geputzt, schlechte Stellen weggeschnitten, alles klein geschnippelt und gut Zucker drüber. Der hat sich abends vielleicht gefreut. Gelungene Überraschung quasi. 

Dank dieser Tüte habe ich übrigens auch mitbekommen, dass meine Kids Fleischwurst pur mögen. Ich hatte noch überlegt ob ich sie brate oder in die Nudelsauce packe oder so. Pustekuchen. Angeschnitten und quasi sofort leer oO

Doch genug von Dingen die keinen Kochtopf gesehen haben. Starten wir mit den wirklich interessanten Gerichten *g* 

Da hätten wir als erstes die Aubergine. Ich bin sehr einfallslos, was die angeht. In 99 % aller Fälle verarbeite ich sie zu irgendwas ratatouille-artigem, zB. mit Nudeln. Ein wenig Abwechslung musste her. Deshalb durfte sie dieses Mal mit Paprika, Tomaten und Süßkartoffel als rotes Thai-Curry unser Abendessen bereichern. Ein Gedicht sag ich Euch (Rezept folgt bald!). 

Ebenso hat der Chinakohl einen Platz in ungewohnter Umgebung gefunden. Zusammen mit ein paar übrig gebliebenen Pilzen und Frühlingszwiebeln spielte er die Hauptrolle in dieser asiatisch angehauchten Nudelsuppe - die übrigens in knapp 10 Minuten auf dem Tisch stand ;).





Als nächstes kommen wir zu meiner "Herausforderung der Tüte" - nämlich einem Beutel Flomen (Bauchfett vom Schwein). Daraus habe ich 2 große Gläser Apfel-Grieben-Schmalz und ein großes Glas normales Schmalz gekocht. Es schmeckt echt super! Aber allein schaffe ich die Menge gar nicht, deshalb hab ich den größten Teil verschenkt ;)

Die zweite Herausforderung war die riesige Menge an Mandarinen. Die gehen hier gar nicht gut weg und ich wollte nicht, dass sie schlecht werden. Deshalb stellte ich mich ca. 2 Stunden hin, schnitt Mandarinenfilets und presste Saft aus für 1 kg leckerste Mandarinen-Vanille-Marmelade *schwärm* Besteht bei diesen beiden Dingen Interesse an genauen Rezepten? 



Wenn ich faul bin, dann koch ich echt gern mein Gemüse-Nudel-Süppchen. Dieses Mal mit Korkenziehernudeln (Spaghetti waren alle oO), Möhren, Lauch, Chinakohl und Kohlrabi. Wie immer war es sehr lecker, auch wenn man kaum erkennt, dass es eine Suppe ist XD

Dank dem Foodiemeetup in Berlin am letzten Wochenende, hatte ich eine Menge Brötchen (Sandra hatte mich liebevoll gedrängt "ordentlich" mitzunehmen^^). An Tag 3 waren die selbst mit aufbacken kaum mehr genießbar, deshalb gab es die ersten selbst gemachten Semmelknödel meines Lebens. Dazu hatten wir ein Sahne-Gemüse bestehend aus Möhre, Lauch und den letzten verschrumpelten Champignons. Es besteht eindeutig Wiederholungsgefahr ;) 




Für die Krabbelgruppe gab es diese Woche leider keine Brötchen (akutes Motivationstief), dafür hab ich morgens noch schnell einen Joghurtkuchen mit dem Ananas-Maracuja-Activia aus der letzten Tafeltüte gebacken. Der war echt lecker, aber die Backzeit muss ich nochmal anpassen - in der Mitte war er noch klitsch :/ 

Gestern habe ich dann wieder eine Gemüse-leer-Aktion gemacht. Süßkartoffel, Zwiebel, Ingwer, Kartoffeln und Möhre sind in Kokosmilch baden gegangen, durften ein wenig Curry schnuppern und wurden dann zu Suppe püriert. So lecker - und weil niemand anders wollte, hab ich heute noch Mittag *g* (Rezept ohne Ingwer hier *klick*).



Wie immer freue ich mich sehr über Kommentare - welche Rezepte sollen denn zum Beispiel ganz dringend schnell auf den Blog? 

Flashback: Das erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.










Kommentare:

  1. Das sieht alles lecker aus und ich muss dich bewundern, was du jedes Mal neues zauberst. Einfach toll! :) LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - es freut mich immer wieder, dass das so gut ankommt <3

      Löschen
  2. Ein schöner Rückblick wieder :) .

    Mich persönlich würde die Curry-Suppe sehr interessieren. Einfach weil sie Zutaten enthält, die ich gerne verwende :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man ich bin ja vielleicht ne Doofnase oO Die Currysuppe ist doch schon auf dem Blog, die einzige Änderung ist die Zugabe von frischem Ingwer. Ich verlinke mal nachträglich noch. Sorry!

      Löschen
  3. Den Januar-Rückblick bin ich noch schuldig, im Februar mache ich gar keine Fotos. Gestern habe ich 1 Fenchel, 1 Salat, 1 Glas Würstchen und 3 Mandarinen bekommmen. Im Moment bekommt die Tafel bei uns nicht so viel.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lohnt dann ja wirklich nicht. Wie oft darfst du hingehen?

      Löschen
  4. Toller Rückblick. :) Mich würde sehr die Mandarinenmarmeladr interessieren...ich mag ja Marmelade unheimlich gerne. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Wahl :) Bisher habe ich glaube noch gar kein Marmeladenrezept auf dem Blog, weil ich die als so einfach empfinde. Ich gehe mal in mich, ob ich das ändere ^^

      Löschen
  5. Die blitzschnelle Chinakohl-Suppe würde mich interesieren (ich mag Chinakohl GAR NICHT, also muss er schnell weg!).

    AntwortenLöschen