Recent Posts

Freitag, 4. Dezember 2015

Was wurde aus der Tafeltüte Dezember 1?

Ich bin ganz ehrlich darüber erschrocken, dass wir bereits Dezember haben. Und es wird jetzt nicht besser. Aus Erfahrung wird die Zeit bis Weihnachten geradezu verfliegen. Um so schöner ist es für mich immer, noch einmal zu rekapitulieren, was ich in den letzten 2 Wochen gekocht habe. Gleichzeitig kommen nämlich auch immer Gedanken zu diesem Tag hoch und ich habe nicht mehr so extrem das Gefühl das die "Zeit verflogen" ist :) Also danke an alle Leser der Tafelbeiträge für die Motivation mich hinzusetzen und die Zusammenfassung zu schreiben :)





Direkt am Tafeltag war ich mit den Kids bei meiner Mum. Und weil wir dort so schön gequatscht haben, hatte ich ordentlich die Zeit verpeilt :) Deshalb war ich sehr froh über die fertigen gefüllten Nudeln - eine Packung war in der Tafeltüte und eine Packung hatte ich noch im Kühlschrank aus einer vorherigen Tüte. In ein wenig Butter geschwenkt und mit ein wenig Parmesan darüber, gaben die ein tolles Abendbrot. 

Auf dem oberen Bild schlecht zu erkennen ist, dass ich wieder Knochen in der Tüte hatte. Diesmal Schweineknochen - mit ein wenig Gemüse und ein paar Gewürzen wurde daraus eine Brühe. Dazu gab es Grießklößchen und fertig war Abendbrot.



Am Sonntag gab es dann gleich zwei Gerichte, in denen Sachen von der Tafel gelandet sind. An diesem Abend fand nämlich Twitter kocht statt, eine schöne Aktion von 3 Glocken, bei der ein Rezept getwittert wird und zeitgleich viele Blogger das nachkochen. 

Da die Einkaufsliste (Rote Beete, Pastinake, Süßkartoffel und Champignons) etwas abenteuerlich klang, kochte ich als Alternative - schließlich waren Kinder und mein Freund dabei - eine Bolognesesauce. Da habe ich die Möhren reingeschnippelt ;) und frecherweise habe ich dann statt Sahne zu kaufen einfach die aus meiner Tüte genommen. Schlimm nicht wahr? :)



Geworden sind es übrigens Nudeln mit einer Champignon-Sahne-Sauce und dreierlei "Gemüsechips". Hat gut geschmeckt, aber die Alternative war ne gute Idee *g*. Aus den Resten der Bolognesesauce habe ich dann am nächsten Tag eine Lasagne gemacht. Dabei habe ich gelernt, dass eine Lasagne nicht zuviel Bechamélsauce enthalten kann ;)





Das nächste Gericht kann zwar nicht durch Schönheit bestechen, aber ich verbinde es mit einem wundervollen Nachmittag/Abend mit einer guten Freundin. 

Die Verabredung lief etwa so ab: "Ich hab sturmfrei, Lust vorbeizukommen und wir kochen was schönes?" "Au ja, das klingt super. Was wollen wir essen?" "Keine Ahnung, auf was hast du Lust?" "Ähm ich hab ´ne schrumpelige Aubergine, Sahne und ein paar nicht mehr ganz taufrische Paprika. Bock auf Nudeln mit Ratatouillecreme?" "Klingt super - bis heute Abend." ^^



Tja und diese Nudeln mit Ratatouillecreme waren dann erstmal das letzte was ich gekocht hab. Donnerstag gab es Popcorn (Kino ohne Popcorn ist wie Weihnachten ohne Plätzchen!) und Freitag ging es dann rapide abwärts mit meiner Gesundheit. Den Rest des Wochenendes beschränkte ich mich dann auf Schonkost (Salzstangen, Zwieback, Bananen), weil uns (erst mich, dann die Kids, dann meinen Freund) ein übler Magen-Darm-Keim niedergestreckt hatte... 




Erst am Dienstag Abend traute ich mich wieder an frisch selbst gekochtes Essen mit ein wenig Magen-Herausforderung heran. In diesem Fall eine Tortilla mit Spinat, Kartoffeln, Eiern und Sahne. War geschmacklich zwar nicht so der Kracher, aber man lernt ja auch aus Fehlschlägen. 

Den restlichen Spinat - die Packung war einfach zu groß um sie komplett in der Tortilla unterzubringen - gab es am nächsten Tag zum Mittagessen mit Nudeln und Spiegelei. Zubereitet habe ich den Spinat so wie ich ihn von Mama kenne ;) 






Ich muss an dieser Stelle übrigens etwas beichten. Am Mittwoch habe ich meinen Kühlschrank aufgeräumt. So richtig aufgeräumt, mit alles rausräumen, abwaschen und durchsortieren. Im Rahmen der Aktion habe ich dann doch einiges weggeworfen. Da standen teilweise noch Fruchtjoghurts mit MHD Juni/Juli 2015. Ich bin der Meinung, dass man diese Joghurts durchaus noch hätte essen können - aber entweder hätte ich das allein gemacht oder ich hätte sie irgendwie verbacken. Beides bekomme ich momentan nicht hin und heute bekomme ich neue Sachen von der Tafel. Der "alte" Kram wird also immer mehr und ich komme mit Verarbeiten nicht mehr hinterher. Ich hoffe nach diesem "Cut" wird es für mich wieder einfacher die Sachen zu verarbeiten :) 


Positiv war in diesem Zusammenhang, dass ich endlich wieder eine Übersicht habe, was im Kühlschrank noch so alles rum steht. Das habe ich gleich ausgenutzt um das Abendessen zu planen.

Die restlichen Nudeln vom Mittag wurden  mit einer Dose Kidneybohnen aus dem Vorrat gemischt, eine Packung Brunch Frischkäse natur mit einer 3/4 Flasche Zigeunersauce verrührt - alles zusammen kippen, Käse drüber, überbacken, guten Appetit ^^ 

Mein Freund hat dieses Abendessen übrigens ausfallen lassen - war im zu Highcarb :P


Und damit heute das Gemüsefach halbwegs leer ist, war mir gestern nach experimentieren zu Mute. Da dümpelten nämlich noch ein Chinakohl UND ein Wirsing drin rum! Nach einem Rezept aus "Jetzt! Gemüse*" wurde daraus Gemüse vom Blech mit Apfel, Haselnüssen und Meerrettich in der Sauce. Die Kombination ist klasse, aber mir fehlten ein bißchen die Röstaromen (ich steh auf gebratenen Kohl). Ich versuche das Gericht im Hinterkopf zu behalten und es noch einmal leicht abgewandelt mit gebratenem Chinakohl zu machen. Ich denke, dann schmeckt mir das auch deutlich besser :) 




Das war es auch schon wieder mit dieser Zusammenfassung. Morgen steht übrigens die "Weihnachtsfeier" der AWO Quedlinburg für die Kids an. Wir fahren nach Magdeburg zum Kinder-Musical "Der gestiefelte Kater" - Bustransport inclusive. Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt was die Kids interessanter finden - das Musical oder die Busfahrt ^^ 






*Affiliatelink















Kommentare:

  1. Bechamelsauce ist nie genug ;-) Und Käse - überbackener Käse, und Käse der sich irgendwo im Essen versteckt und sich wie Kaugummi ziehen lässt. Manchmal muss man einfach ein Highcarb-Essen dazwischenschieben. Gnihihihi ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eindeutig TeamKäse wir beide <3 Highcarb!!!

      Löschen
  2. Hallo Henriette, schau mal hier :
    http://briganti-diesammlerin.blogspot.de/2015/12/vorbei-mit-schamen.html

    Danke das du so offen darüber schreibst. Das war mein Ansporn.

    Liebe Grüße
    die Sammlerin

    AntwortenLöschen