Recent Posts

Freitag, 31. Juli 2015

LeckerEcke Spezial: Radieschen

Radieschen sind super! Leicht scharf, knackig, lecker und, da sie größtenteils aus Wasser bestehen, sehr figurfreundlich. Bei uns sind meist nur die roten Radieschen bekannt, es gibt aber auch weiße, gelbe, hellrosa und violette Sorten. 

Natürlich sind Radieschen auch unglaublich gesund. Neben Senfölen, die antibakteriell und antimykotisch wirken (und angeblich sogar vor Krebs schützen sollen), enthalten sie jede Menge Vitamin C, Selen (Anti-Aging-Wirkung), Folsäure, Eisen und Phosphor.

Sie haben von März bis November Saison, sind also fast das ganze Jahr frisch verfügbar. Einzig die Lagerung ist ein kleines Problem. Sobald man sie abgeerntet hat, sind sie nicht allzu lange haltbar. Am besten macht man das Grün ab (beim Kauf sollte es noch frisch sein), wickelt die Radieschen dann in feuchte Tücher ein und legt sie ins Gemüsefach des Kühlschranks. 

Allerdings kann ich jetzt aus Erfahrung sagen, dass es nicht so schlimm ist, wenn die Radieschen nicht mehr so knackig sind. Man kann sie in Wasser legen, dann werden sie wieder rund, bilden allerdings Hohlräume im Inneren. Man kann sie trotzdem essen. 

Im Folgenden habe ich eine Auswahl an von mir ausprobierter Rezepte mit Radieschen zusammengestellt:



Radieschenpuffer



500 g Radieschen
200 g Kartoffeln
1 große Zwiebel
3 Eier
5 EL Mehl
Salz und Pfeffer











Die Radieschen putzen, die Kartoffeln und die Zwiebel schälen. Portionsweise in einer Küchenmaschine grob raspeln und in eine Schüssel geben. Mit den Eiern und dem Mehl verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils 1 EL der Masse (3 - 4 passen pro Pfanne) von beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten braten. Dazu passt ein Quark-Dip. 



Radieschen-Kartoffel-Suppe



1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3-4 Kartoffeln
3 Möhren
1 Bund Radieschen
600 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Salz und Pfeffer









Das Gemüse putzen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit etwas Zucker darin glasig dünsten. Das restliche Gemüse zugeben und kurz anschmoren, dann Brühe und Sahne angießen und aufkochen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dann alles pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt frisches Brot. 


Radieschen-Apfel-Salat


Für den Salat:

1 Bund Radieschen
2 Frühlingszwiebeln
1 Apfel

Für das Dressing:

50 ml Balsamico-Essig hell
50 ml Olivenöl
100 ml Sonnenblumenöl
25 g Honig
20 g Senf, mittelscharf
10 g Salz



Die Radieschen, die Frühlingszwiebeln und den Apfel putzen und schälen. Alles in eine Küchenmaschine werfen und klein häckseln. Für das Dressing alle Zutaten in ein hohes Gefäß füllen, mit dem Mixer ordentlich vermischen. Nach Bedarf über den Salat geben, übrig bleibende Reste können im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dazu passt Naan-Brot.



Radieschen-Quark



1 Bund Radieschen
4 Frühlingszwiebeln
500 g Quark
1 Becher Joghurt
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack

evtl. Petersilie









Das Gemüse putzen und in einer Küchenmaschine klein häckseln. Den Quark mit dem Joghurt glatt rühren, mit Salz abschmecken. Dann Öl und gehäckseltes Gemüse unterrühren, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig. Super als Dip oder Brotaufstrich.



Radieschen-Matjes-Salat



1 Bund Radieschen
1/2 Salatgurke
2 Zwiebeln
1 Packung Matjes (200 g)
Pfeffer
evtl. Thymian











Die Radieschen putzen und vierteln, die Gurke waschen und auf geviertelte Radieschengröße schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Zum Schluss noch den Matjes klein schneiden und alles vermischen, das Öl vom Matjes drüber geben und mit Pfeffer abschmecken. Dazu passt frisches Brot. 



Radieschen-Kartoffel-Salat


Für den Salat:

1 kg Kartoffeln, festkochend
1 Bund Radieschen
1/2 Kopfsalat
evtl. Bacon

Für das Dressing:

50 ml Balsamico-Essig hell
50 ml Olivenöl
100 ml Sonnenblumenöl
25 g Honig
20 g Senf, mittelscharf
10 g Salz


Die Kartoffeln mit Schale kochen und abkühlen lassen. Dann pellen und in Scheiben schneiden, den geputzten Blattsalat zerreißen, die Radieschen putzen und vierteln. Alles in einer großen Schüssel mischen. Die Zutaten für das Dressing in einem Messbecher mischen, mit einem Pürierstab durchmixen und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Habt Ihr noch ultimative Radieschen-Rezepte die man unbedingt ausprobieren MUSS? Schreibt mir Eure Links in die Kommentare! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen