Recent Posts

Sonntag, 26. Juli 2015

Erdbeer-Schoko-Schnitten

Noch ist die Erdbeersaison nicht ganz vorbei - deshalb gab es bei er Tafel beim letzten Mal wieder zwei Schalen Erdbeeren. Und diesmal habe ich sie meinem Freund nicht in gezuckerter Form gegönnt. Wenigstens einen Erdbeerkuchen wollte ich diese Saison backen. Gleichzeitig gibt es in meiner Vorratskammer noch genug Sachen die so nach und nach verarbeitet werden wollen. Unter anderem Gelatine, weil ich in Zukunft lieber mit Agar-Agar arbeiten möchte und Tortenguss. Also frisch ans Werk.

Für den Boden: 

125 g Zucker
2 Eier
75 ml neutrales Pflanzenöl
175 ml Milch
150 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
150 g Schokolade

Außerdem:

1 kg Erdbeerjoghurt 
9 Blatt Gelatine (alternativ Agar-Agar)
1 kg Erdbeeren
2 x Tortenguss klar


Zuerst die Schokolade im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. Die Eier aufschlagen, den Zucker einrieseln lassen und gut verrühren. Dann das Öl und die Milch zugeben. Mehl mit Backpulver vermischen. Die geschmolzene Schokolade einrühren und zum Schluss die trockenen Zutaten. Eine eckige Backform mit Backpapier auslegen (oder fetten), den Teig zugeben, glatt rühren und bei 180°C 20 Minuten backen. 

Die Gelatine in einer Schüssel kaltes Wasser etwa 5 Minuten liegen lassen. Dann ausdrücken und im Wasserbad erwärmen. Etwas Erdbeerjoghurt zugeben, dann nach und nach den Rest Joghurt. Die Joghurtmasse dann auf den Schokoladenkuchen und mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen (oder über Nacht). 

Die Erdbeeren putzen und vierteln. Nach Geschmack süßen und auf die Erdbeerjoghurtschicht geben. Den Tortenguss nach Packungsanleitung anrühren und darüber geben. Nochmal kühl stellen. 



Nach meinem Debakel für Daniela was rosanes hinzubekommen, habe ich eher zuviel als zu wenig Gelatine benutzt. Ich denke fast, etwas weniger (6 Blatt) hätten auch gereicht, ich wollte aber auf Nummer sicher gehen. Grundsätzlich werde ich aber in Zukunft versuchen solche Sachen mit Agar-Agar zu machen - da muss ich mich aber erst reinfuchsen. 

Zum Thema Tortenguss - ich hatte noch welchen in meiner Vorratskammer liegen und habe erst beim rausholen gesehen, dass das Zeug auf Carrageen beruht. Nachdem ich gehört habe, dass Carrageen im Verdacht steht krebserregend zu sein, habe ich für mich entschieden die Vorräte noch aufzubrauchen und dann Alternativen zu nutzen. Beispielsweise Fruchtsaft und Agar-Agar. Wenn das klappt, werdet Ihr das an dieser Stelle zu lesen bekommen :)

Übrigens als Schokolade habe ich 2 Lindt-Schokohasis genommen. Langsam aber sicher schmelzen die Vorräte an Süßkram. Ich krieg das noch alle *g*

Die Schnitten sind bei uns übrigens kaum süß gewesen, weil die Erdbeeren recht sauer waren und ich auf zusätzliches süßen verzichtet habe. Da es aber SEHR warm war als wir die Schnitten gegessen haben, kam uns das gerade recht ;) Das kann ja glücklicherweise jeder selbst entscheiden ob noch extra Zucker dazu kommt oder nicht.  

Dies ist übrigens mein Beitrag zum Knuspersommer vom Knusperstübchen <3



1 Kommentar:

  1. Liebste Henriette,
    das sieht ja wundervoll aus. Ich liebe ja Erdbeeren und bin schon ganz traurig, dass die Erdbeerzeit bald vorbei ist aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch... zumindest hat unser Erdbeerbauer noch ein paar auf seinen Feldern. ;)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen