Recent Posts

Mittwoch, 10. Juni 2015

Gefro Balance Sponsored Post

Ihr Lieben, ich habe wirklich lange überlegt, ob ich ich diesen Post schreiben möchte oder nicht. Warum? Weil es um Pülverchen geht. Quasi um die ganz schnelle Küche...

Gerade als Mutter hat man an manchen Tagen einfach keine Lust und/oder Zeit zum Kochen. Da an diesen Tagen aber meist trotzdem Hunger da ist, darf es dann gerne etwas schnelles sein. Da mir die üblichen Fix-Produkte nicht ins Haus kommen habe ich lange überlegt, ob für die Produkte aus dem Hause Gefro Platz auf meinem Blog ist. Nun handelt es sich bei der neuen Gefro-Balance Linie nicht um die ich sage mal durchschnittlichen Produkte. Gefro Balance ist "stoffwechseloptimiert" (meine Güte dieses Wort haben die PR-Leute von Gefro echt gern, hätte ich beim lesen der entsprechenden Informationen ein Trinkspiel veranstaltet und jedes Mal einen Kurzen getrunken bei diesem Wort - ich wäre die nächsten 3 Wochen noch blau davon...).



Im Klartext heißt das, dass Gefro auf Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker verzichtet und die Produkte so abgestimmt hat, dass sie problemlos in verschiedenste (Mode-) Ernährungsformen integriert werden können, z. B. vegan, Low-Carb... Es sind keine Auszugsmehle und kein Haushaltszucker drin. Dafür wurde auf exotisch klingende Stoffe wie Inulin, Isomaltulose und Glucomannan gesetzt. Diese werden erst im Dünndarm verstoffwechselt, so wird ein schneller Anstieg des Insulinspiegels verhindert (und damit auch Heißhungerattacken wenn der Insulinspiegel wieder abfällt).

Zu der neuen Balance-Linie gehören Tütensuppen, Saucen, Gemüsebrühe und 2 Salatdressings. Eines dieser Dressings - das Amore Pomodore - habe ich verwendet um für uns ein Low-Carb-Abendessen vom feinsten zu zaubern. 




400 g Pilze, z. B. Champignons
2 Zwiebeln
1 EL Zitronensaft
1 EL Petersilie
200 g Rucolasalat 
400 g Tomaten
20 g Gefro Salatdressing Amore Pomodore
90 ml Olivenöl
90 ml Wasser
Salz und Pfeffer n. B. 







Die Pilze und die Zwiebeln putzen und beides in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Die Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und für 5 Minuten garen. Die Pilze-Zwiebel-Mischung in eine Schüssel geben, den Zitronensaft und die Petersilie zugeben und stehen lassen. 

Das Gefro Dressing mit Olivenöl und Wasser verrühren. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Mit etwas Dressing beträufeln. Den Rucola mit dem restlichen Dressing mischen und dann auf den Tomaten verteilen. Das Pilztatar auf dem Rucola anrichten und evtl. noch mit etwas Parmesan bestreuen. 

Die Rezeptidee stammt aus dem Booklet, welches meinem Paket beigelegt war, die Gerichte sind aber auch online verfügbar (*klick*) 



Außer dem Salatdressing habe ich auch bereits die Gemüsebrühe und die Tassensuppen probiert. Die Suppen sind unglaublich lecker, voller Geschmack und mit richtig viel Gemüse - kein Vergleich zu den bekannten 08/15-Tassensuppen ausm Supermarkt. Sie sind zwar etwas teurer mit etwa 1,08 € pro Portion, aber ich bin der Meinung es lohnt sich. 

So und bevor jetzt einige Miesepeter um die Ecke kommen, mache ich noch reinen Tisch - es wurde Hefeextrakt verwendet in der Gefro Balance Produktlinie. Ja es steht drauf ohne Geschmacksverstärker und auch in meinem Ohr klingt noch nach "Hefeextrakt ist doch nichts anderes als ein Geschmacksverstärker?". 

Ehrlicherweise habe ich mich damit bisher aber noch nie wirklich auseinander gesetzt und da ich jetzt endlich die Gelegenheit hatte, hab ich das Internet bemüht und interessante Artikel zu dem Thema gefunden. Ganz vorneweg diesen Artikel aus der TAZ. Da steht drin, dass es "vom Gesetzgeber her eine klare Definition gibt, was ein Geschmacksverstärker ist. Nämlich Reinstoffe [...] Hefeextrakt ist aber kein Reinstoff, sondern eine Art Mischprodukt. Wegen seiner Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren, die er - neben dem Glutamat - eben auch enthält". 

Super interessant. Außerdem schreibt der Autor noch, dass Glutamat im Essen natürlicher Bestandteil in praktisch allen eiweißhaltigen Lebensmitteln ist, beispielsweise enthalten 100 g Parmesan 1.200 mg Glutamat. Und gegen Parmesan im Essen hat auch niemand etwas :) 

Tja und dann habe ich mir noch verschiedene andere Gemüsebrühen gekauft und die Inhaltsstoffe verglichen. Zwei Hersteller hatten sogar groß drauf geschrieben "Ohne Hefeextrakt" - in der Zutatenliste tauchten dann bei der einen doppelt Zucker (Rohrohrzucker und Glucosesirup) und eine Menge Salz auf und in der anderen ist Aroma drin.. Die einzige Brühe die ohne Einschränkungen von den Zutaten her klasse ist, ist die von Herbaria. Allerdings beim Preis von 6,90 € für 2 Liter Brühe eher was für einen besonderen Tag als für die Alltagsküche. 

Von daher bin ich der Meinung, dass die Produkte der Gefro Balance Linie durchaus akzeptabel sind, wenn es schnell gehen muss. Am besten probiert Ihr es selbst einfach mal aus - zum Beispiel mit dem Probierpaket ;)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen