Recent Posts

Montag, 13. April 2015

Süße Paella

Es ist wieder Zeit, dass ich ein bißchen bei Blogevents mitmische. In den letzten Monaten bin ich mich wegen Umzug und dem ganzen Begleitungsstress nicht dazu gekommen. Da kommt Zorras aktuelles Event ganz recht - es steht nämlich kurz vorm Abgabetermin und mal ehrlich, da geb ich ja immer erst ab ^^. 

Auf jeden Fall sucht die liebe Zorra zusammen mit Oryza als Sponsor momentan Paella und/oder andere Reisrezepte, neu interpretiert, mit besonderem Touch oder was auch immer die Inspiration zulässt. 

Beim lesen hatte ich sofort Lust auf eine süße Paella. Ich habe mir extra durchgelesen wie eine klassische Paella zubereitet wird. Dann gab es von der Tafel Unmengen an Obst das unbedingt verarbeitet werden muss und dann stelle ich auf den Sonntag fest, dass ich keinen passenden Reis im Haus habe T_T. Keinen Risottoreis, keinen Milchreis, nur Langkorn-, Wild- und Basmatireis. Ich habe es mit Basmatireis gekocht, gehe aber davon aus, dass es mit Paellareis (alternativ Risotto- oder Milchreis) noch besser schmeckt!



Für 4 Personen:

200 g Paellareis
500 ml Wasser
1/2 - 1 Dose Safranfäden
3 EL Zucker
50 g Mandelblättchen
Obst nach Wahl - ich hatte
2 Äpfel
1 kleine Ananas
2 Bananen
1 Mango
1 Papaya
1 Hand voll Weintrauben



Das Obst schälen und würfeln. In einer großen Pfanne mit Rillen Öl erhitzen. Das harte Obst - in meinem Fall Äpfel und Ananas - etwa 5 Minuten anbraten, bis sie eine leichte Bräune haben. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 

Gleichzeitig:

Das Wasser in einem Topf erhitzen, 2 EL Zucker  und die Safranfäden darin auflösen. Auf niedriger Stufe sieden lassen. 

In der Pfanne nochmal Öl erhitzen, die Mandelblättchen zugeben und mit 1 EL Zucker bestreuen. Unter rühren anrösten und dabei etwas karamellisieren lassen. Den Reis zugeben und ebenfalls etwas anrösten. Dann mit dem heißen Safranwasser begießen und auf niedriger Temperatur ungefähr 20 Minuten köcheln lassen, dabei nicht umrühren. Das Wasser sollte in dieser Zeit fast komplett vom Reis aufgenommen werden. 

Nun das Obst komplett zufügen und  heiß werden lassen. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken und servieren. 




Endlich konnte ich den Safran - der schon ewig bei mir rumliegt - mal verwenden. Normalerweise färbe ich aus diesem Grund mit Kurkuma (gibt auch eine sehr schöne gelbe Farbe), allerdings würde das Döschen dann noch länger hier rumliegen. Und irgendwann hätte es gar keinen Geschmack mehr, das wäre auch sehr schade. 

Ich fand die Paella übrigens sehr lecker, hab den ganzen Tag über immer wieder genascht und abends war dann die 4-Personen-Portion irgendwie alle *g*. Ein schlechtes Gewissen habe ich nicht, soviel Obst wie da drin war, fällt das ganz bestimmt unter gesund!



Kommentare:

  1. Mir gefällt deine Version mit Langkornreis, aber auch sehr gut. Muss ja nicht immer Rundkorn sein! Danke fürs Mitmachen am Event.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat sie auch gefallen - sonst hätte ich ja nicht alles aufgegessen - aber der Reis war halt noch sehr hart am Ende. Das schmeckt nicht jedem :)

      Löschen