Recent Posts

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Drachenschuppen

Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit. Ich liebe nasskalte Regentage, Nebelschwaden am frühen Morgen und Bunte Blätter die langsam zu Boden fallen. Das ganze hat immer etwas magisches. Wer hat sich nicht schon einmal vorgestellt, dass die Nebelschwaden aus den Nüstern eines gerade vorbei geflogenen Drachen gepustet wurden? Dass die Blätter von kleinen Feen einzeln verfärbt werden oder das der Regen Tränen des Himmels sind - ok jetzt geht die Fantasie wohl etwas mit mir durch... Anlass für diese regen Fantasiegebilde ist das aktuelle Event vom Süßblog - es geht um zauberhafte Leckereien *-*

Wo wir schon bei Fantasie sind - stellt Euch also vor, Ihr seid unterwegs auf einem Herbstspaziergang und plötzlich leuchten Euch zwischen den bunten Blättern am Boden ein paar Drachenschuppen entgegen. Wäre das nicht genial? Vor allem wenn sie dann noch essbar wären?




Für ca. 12 - 14 Drachenschuppen (Mini-Amerikaner):

80 g Butter (zimmerwarm)
90 g Zucker
1 Pkg Vanille-Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
75 ml Milch (oder Buttermilch)
1/2 TL Natron
200 g Mehl

Außerdem
1 Zitrone
150 g Puderzucker
Lebensmittelfarben, vorzugsweise Gelfarben (Wilton)



Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann das Ei und die Milch zugeben und gut verrühren. Mehl, Natron und Salz mischen und in 2 Portionen zu den feuchten Zutaten geben. Alles gut vermengen. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Löffeln kleine Bällchen auf das Backpapier setzen(etwa 1/2 EL pro Amerikaner). Dabei unbedingt Abstand lassen, weil der Teig auseinander läuft! 

Die Amerikaner für ungefähr 13 Minuten im Backofen backen, bis sie leicht gebräunt sind. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. 

Die Zitrone auspressen und mit dem Puderzucker zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Den Guss auf zwei Schüsseln aufteilen und mit verschiedenen Farben färben. Gelfarben sind hier meiner Meinung nach besser, weil der Guss mit anderen Farben zu flüssig werden könnte. Mit einem Backpinsel den Guss auftragen und nach belieben auf den Amerikanern vermischen. Mindestens 1 Stunde trocknen lassen - fertig. 

 
Ich liebe Mini-Amerikaner Drachenschuppen einfach! Ihr auch? Dann ran an die Backutensilien und eigene zaubern :)




Kommentare:

  1. Ach. Das sind schöne Fantasien. :)
    Die Idee mit den Drachenschuppen finde ich super - da wäre ich als Kind total drauf abgefahren. Und hätte auch nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass es wirklich welche sind. ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah Maria,

      es freut mich sehr, dass Dir die Drachenschuppen gefallen. Als Kind (und auch heute noch) bin ich begeisterte Leserin von Fantasy-Romanen. Ich denke daher, wäre meine Mum mit solchen Leckereien um die Ecke gekommen, wäre ich auch begeistert gewesen ^^

      LG Jette

      Löschen