Recent Posts

Sonntag, 14. September 2014

Achtung Baustelle!!!

Wenn Frauen unglücklich sind, dann ändern sie meist erst einmal äußerlich etwas an sich. Beispielsweise gehen sie zum Friseur, kaufen eine neue Garderobe ein oder lassen sich zumindest die Fingernägel machen. Ich bin eine Frau und ich bin unglücklich, allerdings nicht mit mir, sondern mit meinem Blog.

LanisLeckerEcke gibt es jetzt seit Januar 2013, also schon - arg aufgerundet - fast 2 Jahre. Völlig blauäugig und ahnungslos bin ich damals gestartet. In dieser Zeit hat sich einiges getan. Ich bin auf Facebook, Google+, Pinterest, Twitter und Instagram aktiv, meine Fotos sind besser geworden (wenn auch noch nicht so gut, dass ich zufrieden wäre ;) ) und ich habe viele Menschen kennengelernt. Die Liebe zum Hobby ist noch immer unverändert. Allerdings gibt es eine Sache die mich so richtig stört...


MEIN DESIGN.

Planlos habe ich einfach ein Design so zusammengestellt, wie es mir gefallen hat. Das war viel schwarz, rot und orange. Grundsätzlich gefällt mir das immer noch, aber mir wurde von mehreren Seiten zugetragen, dass die Farbkombination deprimierend wirkt... Und das möchte ich natürlich auf keinen Fall. Außerdem ist ärgerlich, dass man nichts ausdrucken oder kopieren kann durch die dunklen Farben. 

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen das Design komplett umzustellen. Ich werde voraussichtlich in nächster Zeit ein wenig rumprobieren wie ich das für mich zufriedenstellend lösen kann.

Über Anregungen und Kritik zum Design freue ich mich - manchmal sieht man selbst Probleme gar nicht, bis man sie mal "vor den Latz geknallt" bekommt :).

Kommentare:

  1. Sieht schon mal viel freundlicher und einladender aus, liebe Jettte! :)
    LG, Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yushka - es motiviert mich sehr das zu hören, ich verzweifel nämlich grad ein wenig an externer Blogroll, Social Media Buttons, Hintergrundbild und und und. Es gibt noch eine Menge zu tun!

      Löschen
  2. Sieht schon richtig toll aus!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen