Recent Posts

Montag, 19. Mai 2014

Indische Hackfleisch-Curry-Pfanne

Zum Muttertag wollte ich  meiner Mutti ein Buch schenken und bin dabei über Weight Watchers für Berufstätige* gestolpert. Das klang genau richtig für sie. Als ich das Buch meinem Freund zeigte, war er direkt begeistert - nur halt für sich und nicht für Mama. Leicht angepisst habe ich ihm das Buch in die Hand gedrückt und meinte "zeig mir eine Sache die ich kochen kann ohne das du meckerst" und er blätterte durch und meinte "das und das und das und das ...." . Das Ende vom Lied war, dass ich das Buch zweimal mitgenommen habe. Einmal für meine Mama zum Muttertag und einmal für uns. Gestern durfte mein Freund sich dann ein Gericht aussuchen und die Wahl fiel auf die Hackfleisch-Curry-Pfanne. 



Für 4 Personen: 


240 g Basmatireis ungekocht

2 Bund Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
400 g Putenhack oder Tatar
1 TL Currypulver
300 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
6 Tomaten
2 Paprikaschoten
200 g frische Ananas
evtl. frischer Koriander
Salz & Pfeffer


Zuerst den Reis nach Packungsanweisung mit Salzwasser aufsetzen. Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und pressen. 

Das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig anbraten. Dann die Lauchzwiebeln und den Knoblauch zugeben und kurz mit braten. Das Currypulver zugeben, mit Brühe und Kokosmilch ablöschen und alles für etwa 10 Minuten garen. 


Die Tomaten, die Paprika und die Ananas waschen, säubern und in Würfel schneiden. Alles zum Hackfleisch geben und 5 Minuten warm werden lassen. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Mit Koriander bestreuen und mit Reis servieren. 


Das Essen hat wirklich wunderbar geschmeckt, hat mein Freund sehr gut ausgesucht. Es zwar zwar sehr großzügig bemessen (4 Personen sind satt geworden und eine Portion war irgendwie noch über), aber das ist ja von der Sache her was Gutes. Meine Schwester hat sich darüber heute in der Mittagspause gefreut. Während die anderen nämlich auf trockenem Brötchen herum kauten, gab es bei ihr leckere Reste und neidische Blicke :)

Es wird bestimmt nicht das letzte Rezept aus dem Buch sein, welches wir nachgekocht haben. 





Hier nochmal das Endergebnis in Großaufnahme:


* Dies ist ein Affliate-Link, dh. ich bekomme bei Kauf des Buches über diesen Link eine kleine Provision. Das Produkt wird aber NICHT teurer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen