Recent Posts

Sonntag, 30. März 2014

Liebster Award

Ich mag keine Kettenbriefe, die verenden bei mir IMMER. Ich bin nun einmal ein höflicher Mensch und die Vorstellung jemand mit etwas zu belästigen, was ich gleichzeitig auch noch an 10, 20 oder 100 Leute schicke, behagt mir einfach nicht. Lieber sende ich jeder Person einzeln einen persönlichen Gruß (selbst zu Weihnachten und zu Ostern). 

Nun wurde ich bereits zweimal für den Liebster-Award nominiert. Der Grundgedanke dahinter ist auch ganz schön. Er soll die Vernetzung unbekannter Blogs (unter 200 Followern) fördern. Letztlich ist das aber ein ganz schönes Schneeballsystem, denn JEDER Nominierte soll seinerseits 11 weitere Blogs nominieren. Das ist einfach unglaublich viel... 


Und obwohl ich Kettenbriefe bei mir sterben lasse, werde ich die Fragen von Nadine (sweetpie) und Becky (cooking around the world) beantworten. 

Zuerst die Fragen von Nadine, sie hat mich am 25.02.2014 bereits nominiert:

1. Was war für euch der entscheidende Punkt euren Blog zu starten und 

2. wie seid ihr dabei vorgegangen? 

Zuerst war da meine Facebookseite (noch unter dem Namen Lani kocht), diese hatte ich mir zugelegt, weil ich meine Freunde nicht mit Fotos von meinem Essen nerven wollte. Von der Facebookseite zu meinem Blog war es dann noch eine Woche voller Grübeleien ob ich das tatsächlich tun soll. Die Idee hinter dem Blog war, dass ich auf Facebook keine Rezepte aufschreiben wollte. 

Nachdem meine Schwester und mein Freund mir versichert haben, dass sie die Idee mit dem Blog gut finden, habe ich mir mit Unterstützung von Manuela (familienfreundlich) einen solchen zugelegt. Und seither wird er gehegt und gepflegt :)

3. Habt ihr ein Lieblings Koch-/Backbuch? Oder eine Zeitschrift abboniert?

Ich habe keine Lieblingskoch- oder Backbuch, ich liebe alle meine Bücher gleich. Ich könnte mich von keinem einzigen trennen! Im Abo habe ich keine Zeitschrift zum Thema Essen/Trinken, aber regelmäßig landen die Chefkoch, die Lecker und die Meine Familie und ich im Einkaufskorb - zum Leidwesen meines Lebensgefährten.

4. Lest ihr andere Blogs?`Auch wenn sie nichts mit dem Thema eures Blogs zu tun haben?

Ich lese regelmäßig Blogs! Alles was ansprechend klingt/aussieht bei Köstlich & Konsorten wird angeklickt und durchgelesen. Seit ich selber blogge ist für mich auch die Meinung eines Bloggers mehr wert, als eine Rezension bei Amazon. Und natürlich lese ich regelmäßig bei Familienfreundlich rein - obwohl mich Beautyprodukttests nicht wirklich interessieren. 

5. Was erhofft ihr euch für die Zukunft?

Für meinen Blog wünsche ich mir, dass ich noch mehr Menschen finde, die gern lesen was ich schreibe. Außerdem wünsche ich mir Firmen die langfristig mit mir zusammen arbeiten, so dass ich das ein oder andere Give Away für meine Leser starten kann. Und natürlich wünsche ich mir, dass ich lerne besser zu fotografieren und besser in Szene zu setzen - vom Gefühl her haben Blogs mit schönen Fotos nämlich deutlich mehr Leser, egal wie die Rezepte sind ^^. 

So das waren die Fragen von Nadine. Aufgrund mangelnder Zeit hat sie nämlich nur 5 statt 11 Fragen formuliert :)

Nun also weiter zu Becky:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Wie die Jungfrau zum Kind. Weihnachten 2012 habe ich zum ersten Mal aktiv bei Gewinnspielen mit gemacht und bin dabei auf dem Blog familienfreundlich gelandet. Die Schreiberin des Blogs war mir sympathisch, wir haben geschrieben und der Gedanke von Facebookseite auf Blog umzusteigen war dann irgendwann da. 

2. Wer probiert all deine Leckereien?

Normalerweise meine Familie zu der neben meinem Lebensgefährten, dem 2 1/2-jährigen Mini und dem 2 Monate alten (natürlich noch nicht mit essenden) Mäuschen noch meine Schwester und mein Vater zählen. Mein Vater ist mir dabei übrigens der liebste Mitesser, er isst alles was ich koche ohne zu meckern (selbst wenn etwas nicht ganz so gelungen ist), und das einzige was er nicht essen möchte ist Nudeln mit Tomatensauce. 

Beim Backen weite ich die Testesser auch gern mal aus. Neben dem Freund meiner Schwester und dessen Mutter, gehe ich auch gern auf den Hundeplatz wo meine Schwester die Welpenausbildungsgruppe leitet - dort ist Kuchen immer gern gesehen :).

3. Wer räumt die Küche nach dem Kochen und Backen bei dir auf?

Mein Papa räumt meist den Tisch ab, aber die Küche muss leider meistens ich machen. Aber manchmal, wenn ich ganz viel Glück habe und mein Freund gute Laune, dann komm ich nach Hause und die Küche strahlt - ich liebe diese Tage!

4. Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Entweder beschäftige ich mich mit den Kindern, verfolge auf Facebook irgendwelche Gruppen, suche nach neuen Rezepten oder - wenn ich tatsächlich mal die Zeit und Ruhe habe - dann lese ich! Am liebsten Fantasy oder historische Romane. Nur leider ist in meinen Bücherregalen so langsam kein Platz mehr :/.

5. Welches Land würdest du gern kulinarisch entdecken?

Das ist schwer einzuschränken, weil ich grundsätzlich allen Gerichten gegenüber erst einmal aufgeschlossen bin. Besonders interessiert mich aber die Landesküche der Nordeuropäer, also Norwegen, Finnland und Schweden. So sehr ich gerade grübel, außer Fisch fällt mir nichts ein aus dieser Ecke!

6. Welcher Landesküche konntest du bis jetzt gar nichts abgewinnen?

Ich bin ehrlicherweise kein großer Fan der italienischen Küche in Italien. Zumindest nicht mit 18 Jahren auf der Jahrgangsabschlussreise unserer Abiturstufe. Ich habe mich nach Vollkornbrot und Kartoffeln gesehnt. Rückblickend betrachtet war es wahrscheinlich vermessen, in Italien in einer Jugendherberge gutes Essen zu erwarten. Und mit dem bißchen Taschengeld was man dabei hatte, konnte man auch keine guten Restaurants austesten. Letztlich würde ich der Küche in Italien eine zweite Chance geben wollen - mal sehen wann sich die Gelegenheit bietet :).

7. Wohin möchtest du unbedingt mal reisen?

Ich träume von einer Reise nach China! Zwar habe ich durchaus Bedenken wegen Smog, Überfüllung, Verständigkeitsschwierigkeiten und einigen anderen Dingen, aber chinesische Küche ohne Glutamat zu probieren ist ein Traum von mir.

8. Schaust du gern Kochshows und wenn ja welche? Und wenn nein, warum nicht?

Ja ich schaue gern Kochshows, beispielsweise Hell´s Kitchen, Die Küchenchefs, Rosins Restaurants und ähnliches. Den Köchen werden meist einfache aber pfiffige Rezepte beigebracht, die man sich schnell merken und dann nachkochen kann. Das macht für mich den Reiz aus.

9. Wer ist dein Lieblingskoch/-patissier?

Ich habe ehrlicherweise keinen. Aber einige gegen die ich eine tiefe Abneigung hege, wie z.B. den Herrn Lafer. Ich kann nicht mal sagen was mich an ihm stört. Wahrscheinlich spontane Antipathie. 

10. Hast du schon mal einen Back-/Koch-/Pralinenkurs mitgemacht?

Nein - außer man zählt Lehrstunden bei Mama dazu ;) Wobei mir ein Profi wahrscheinlich eine ganze Menge noch beibringen könnte, der Großteil meines Wissens ist nämlich ausprobieren und Web-Informationen. 

11. Welches Gericht/Gebäck würdest du unheimlich gern mal ausprobieren, traust dich aber nicht recht heran?

Da fallen mir spontan die türkischen Manti ein - eine Nudelspeise. Die sind eine fiese Fitzelarbeit, die Zeit hatte ich bisher einfach nicht. Allgemein traue ich mich nicht recht an Nudeln heran, dabei würde ich das gern mal austesten. 

Beim Backen mache ich meist einen Bogen um Hefeteige. Wobei ich ja jetzt meine Kenwood zur Unterstützung habe. Vielleicht sollte ich Hefeteige jetzt doch mal austesten ^^.


So ich hoffe ich habe alle Fragen zur Zufriedenheit beantwortet und Ihr habt etwas interessantes über mich erfahren. Ich bedanke mich - trotz das ich nicht weiter nominiere - für die Awards :) 

1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für deine Antworten. :-)
    Falls es dich interessiert, ich habe hier http://cookingworldtour.wordpress.com/2014/01/29/finnland-porkkanalaatikko-mohren-reis-auflauf/ schön mal etwas finnisches vorgestellt. Ist nicht jedermans Sache, aber sei es drum...
    Liebe Grüße, Becky

    AntwortenLöschen