Recent Posts

Dienstag, 31. Dezember 2013

Blooming Onion Bread

Vor einiger Zeit habe ich mal ein Bild von Blooming Onion Bread gesehen, das war irgendwo auf Facebook glaube ich. Dann gab es diverse Leute, die es nach gemacht haben und darüber gebloggt oder zumindest Fotos gezeigt haben. Als ich nun bei Köstlich und Konsorten wieder ein Bild davon sah - mit Blogbericht - musste ich mir das einfach abspeichern, damit ich es wieder finde. Silvester sollte es nun soweit sein, Fingerfood mal anders. Das war übrigens auch der Grund weshalb wir bei meinem Vater waren - er hat einen funktionierenden Backofen ;).



1 helles Brot (gekauft oder selbst gebacken)

1 Packung Gouda am Stück
2 Rollen Kräuterbutter 

oder
1 Packung geriebenen Käse
1 Packung Butter
Frühlingszwiebeln
Knoblauch
Petersilie
Salz



Blogparade - Geschenke aus der Küche

Dieses Jahr habe ich mich zum ersten Mal mit dem Thema "Geschenke aus der Küche" auseinander gesetzt. Noch läuft bei Küchen Atlas Blog eine Blogparade zu diesem Thema - welch tolle Möglichkeit meine Erfahrungen mit diesem Thema in einem Post zusammenzufassen.

Seit Anfang 2013 besteht mein Blog nun, letztlich "dümpelte" er lange Zeit nur rum. Es gab zwar regelmäßige Posts (mit relativ schlechten Bildern) von lecker Abendessen, Familienrezepten etc., aber eine große Leserschaft habe ich damit nicht erreicht. Das lag daran, dass ich das Wichtigste beim Bloggen - die Vernetzung - bis dahin außer Acht gelassen habe. Seit September habe ich nun angefangen mich damit zu beschäftigen. Einerseits über die Teilnahme an Blogevents und den Beitritt bei verschiedenen Gruppen, aber auch das Lesen von anderen Foodblogs ist eine große Inspiration!

Montag, 30. Dezember 2013

Die Postenprofis - mein Paket

Ich hatte ja bereits hier über die Aktion von Postenprofis berichtet. Noch mal zur Erinnerung - für 0,99 € + Versand gibt es ein Überraschungspaket, zusätzlich spendet Postenprofi für jedes bestellte Paket 1,00 € an eine gemeinnützige Organisation (die dann im Januar zusammen mit der Facebookgemeinde bestimmt werden soll). 

Bestellt habe ich natürlich recht fix (nicht das die Pakete nachher nicht mehr lieferbar sind ...), um genau zu sein am Samstag 21.12. um 22:35 Uhr. Überrascht war ich, dass ich am Sonntag (!!) um 13:31 Uhr bereits eine Email mit der Versandmitteilung bekommen habe. Leider weiß ich nicht mehr ob das Päckchen dann am 23. oder 24. angekommen ist - Tatsache ist, es ging wahnsinnig schnell! Nun aber genug erzählt, hier kommt der Inhalt:

Sonntag, 29. Dezember 2013

Kohl-Schnitzel-Pfanne

Auf der Suche nach meinem Hähnchen-Schmortopf-Rezept ist mir in meinem WeightWatchers-Ordner dieses Gericht begegnet. An Gemüse gehört nur Weißkohl und Kartoffeln rein - perfektes saisonales Essen also. Und weil ich nur einen halben Weißkohl brauche für das Essen, habe ich noch einen halben über für ein anderes Gericht. Mal schauen was ich damit dann noch anstelle *g*.



4 Stück Geflügelschnitzel 
1 EL Pflanzenöl
1/2 TL Oregano
1/2 TL Thymian
1 Prise Paprika
2 Zwiebeln
1,2 kg Weißkohl
800 g Kartoffeln
450 ml Gemüsebrühe
200 g Fetakäse
Salz & Pfeffer





Samstag, 28. Dezember 2013

Hähnchen-Schmortopf mit Aprikosen und Mandeln

Hatte ich eigentlich mal erwähnt, dass ich eine Zeit lang WeightWatchers gemacht habe? Damals hatte eine Menge Frust dafür gesorgt, dass ich weit oberhalb meines Wohlfühlgewichts lag... Nachdem ich jedoch angefangen habe, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, hatte sich das Übergewicht von selbst erledigt ;). Es gab jedoch das ein oder andere Rezept was mir durchaus ans Herz gewachsen ist in der Zeit - das nachfolgende ist eines davon.



4 Stück Hähnchenbrustfilet
2 Zwiebeln
1 EL Ras El Hanout
2 TL frischer Ingwer (gehackt)
1 Prise Safran oder Kurkuma
100 g getrocknete Aprikosen
400 g Möhren
600 ml Hühnerbrühe
20 g gehobelte Mandeln
Petersilie nach Geschmack





Donnerstag, 26. Dezember 2013

Das Beste zum Schluss

Vorbei ist die weihnachtliche Zeit, der Braten ist gegessen, die Lieder sind gesungen, die Geschenke sind ausgetauscht - und auch unser Adventskalender ist nun offiziell vorbei. Ich habe mich unglaublich gefreut über die rege Teilnahme. Durchschnittlich waren täglich mindestens 40 Leser dabei (außer am 24.12. da hatten die meisten wohl anderes zu tun^^). 

Es fehlen nun noch immer die Gewinner vom 23.12. und 24.12., die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Das selbst genähte Kosmetiktäschchen (23.12.) geht an Susanne Denkmann und das Messer, der Gutschein und der Likör (24.12.) gehen an Nicole. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden! Natürlich werdet Ihr auch noch eine Email erhalten und habt drei Tage Zeit Euch zu  melden, um den Gewinn in Anspruch zu nehmen. 

Zusätzlich habe ich hier eine Übersicht aller Tagessponsoren erstellt - inklusive Link zur Facebookseite (so sie denn vorhanden ist). So könnt Ihr noch einmal nachschauen wer alles dabei war und könnt auch noch (vergessene) Däumchen vergeben, um nichts zu verpassen  *g*. Um auf die Facebookseite zu kommen einfach auf das FB klicken ;).



Ich möchte mich noch einmal herzlich bei allen Sponsoren bedanken, es hat unglaublich viel Spaß gemacht mit Euch zusammen zu arbeiten, Euch besser kennen zu lernen und natürlich hoffe ich, dass wir auch in Zukunft die ein oder andere Aktion starten. 

Ob es im nächsten Jahr wieder einen Adventskalender geben wird, weiß ich noch nicht. Erst mal schauen was meine Familie davon hält *g*. Unabhängig davon möchte ich aber jetzt schon ein Blogevent ankündigen, dass ich im Januar starten werde. Am besten einfach den Blog im Auge behalten, wann es genau los geht, sage ich nämlich noch nicht ;)

Abschließend habe ich mir noch etwas überlegt. Als Dank für die treue Teilnahme und die unglaublich lieben Kommentare die ich lesen durfte wird es einen Trostpreis geben. 



Der Trostpreis besteht aus den oben zu sehenden Produkten (mein Freund ist gar nicht damit einverstanden, dass ich eine Dose von den Chilis mit eingepackt habe - er möchte gern wieder selbstgemachte Mexican Southwest Sauce :) ). Als wenn ich davon nur noch eine hätte... 

Teilnehmen könnt Ihr wieder, in dem Ihr diesen Post kommentiert (wenn Ihr anonym kommentiert, schickt mir bitte eine Email an egler.henriette@web.de). Es gibt aber zwei Änderungen zu den Teilnahmebedingungen: 

1. Ihr dürft nur teilnehmen, wenn Ihr im Adventskalender NICHT gewonnen habt!

2. Die Teilnahme ist diesmal nicht nur einen Tag möglich, sondern Kommentare bis einschließlich 30.12.2013 23:59 Uhr werden berücksichtigt. Am 31.12.2013 werde ich dann voraussichtlich den oder die Gewinner/in des Trostpreises bekannt geben. 

Ich wünsche Euch viel Glück! 

UPDATE: Den Trostpreis hat Kommentar Nummer 7 gewonnen - die Gewinnerin heißt Ruthie! Herzlichen Glückwunsch :)
Dienstag, 24. Dezember 2013

Adventskalender 24. Türchen




Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen! Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee, mit rotgefrorenem Näschen. Die kleinen Hände taten ihm weh; denn es trug einen Sack, der war gar schwer, schleppte und polterte hinter ihm her. Was drin war, möchtet ihr wissen? Ihr Naseweise, Ihr Schelmenpack? Meint ihr denn, der Sack wär offen? Zugebunden bis oben hin! Doch war gewiss was schönes drin; es roch nach Äpfeln und Nüssen.



So möchte ich mit meinem Lieblingsweihnachtsgedicht in den letzten Tag starten. Wer den Adventskalender regelmäßig verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass ich selbst bisher noch nicht dabei gewesen bin. Wie heißt es so schön - das Beste zum Schluss ne? ^^ 

Willkommen also zum letzten Türchen auf meinem Blog LanisLeckerEcke. Ich bin Henriette und seit Anfang 2013 im "Bloggeschäft". Angefangen habe ich meinen Blog übrigens, weil ich gerne Fotos und Rezepte von dem teile, was ich koche, aber meine (kochuninteressierten) Freunde damit nicht belästigen wollte. Deshalb wurde das alles ausgelagert auf eine Facebookseite und kurze Zeit später den eigenen Blog. Mittlerweile ist mir die ganze Geschichte richtig ans Herz gewachsen, denn viele Rezepte würde ich nie wieder finden, wenn sie nicht in meinem Online-Kochbuch verzeichnet wären. 

Seit Mitte September habe ich die Blogevents und die Vernetzung mit anderen Bloggern für mich entdeckt. Mitte Oktober dann der spontane Einfall mit dem Adventskalender und nun seht was daraus geworden ist. Ich möchte mich ganz herzlich bei all den tollen Bloggerinnen bedanken die ich (näher) kennen lernen durfte. Ich freue mich schon jetzt auf weitere gemeinsame Aktionen ;)

Natürlich  möchte ich mich an dieser Stelle auch bei meinem Lebensgefährten bedanken, der in manch stressiger Stunde auf unseren Sohnemann aufgepasst hat, so dass ich mich um meine Beiträge kümmern konnte. Ohne ihn wäre das alles nicht möglich gewesen!! 

Ich hoffe ihr hattet mit dem Kalender genauso viel Freude wie ich! Und nun der krönende Abschluss. Zu gewinnen gibt es heute ein Messer von Authentic Blade im Wert von ca. 30 € (Sponsor HolzInForm), einen 15 € Gutschein von Rheinbags und eine Flasche selbst gemachten Schoko-Amaretto-Likör (wahlweise mit oder ohne Alkohol!) :


Eigentlich wollte ich ebenfalls ein Formular auf den Weg bringen, damit es einfacher wird, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen... Seht es mir bitte nach, aktuell laufe ich für alles zweimal, weil mein Gedächtnis so schlecht ist :). 


Die Teilnahme bei mir erfolgt also über Kommentar. Bitte hinterlasst also in jedem Fall einen Namen und eine Emailadresse über die ich Euch erreichen kann. Wer das nicht öffentlich tun will, kann mir gern eine Email schicken an egler.henriette@web.de (aber bitte trotzdem kommentieren ;) ). 

Einen Gewinner habe ich natürlich auch noch für Euch - Andrea (Kommentar Nummer 31) bekommt ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, das dir parallel auch eine Email zugeht und du 3 Tage hast, deinen Gewinn in Anspruch zu nehmen. 

Und seid mir bitte nicht böse, aber die Gewinner vom 23. und 24.12.13 werde ich am 26.12. in einem Post veröffentlichen - ich bin so frech und nehme mir morgen frei :P.
Montag, 23. Dezember 2013

Häckele-Salat

Jedes Jahr am Heiligabend gibt es bei uns eine kleine (aber feine) Auswahl an Gerichten, die einfach auf dem Tisch stehen müssen! Neben Kartoffelsalat mit Würstchen, Brot und diversen Wurst- und Käsesorten darf bei uns auf gar keinen Fall der Häckele fehlen. Normalerweise macht meine Mutti ihn, da sie aber dieses Jahr nach der Bescherung zu ihrem Freund gefahren ist und deshalb zum Abendessen nicht mehr da war, oblag die Verantwortung etwas leckeres zum Abend zu zaubern dieses Jahr mir. 





1 Packung Matjesfilets
1 Glas Cornichons
2 hartgekochte Eier
1 Zwiebel
1 Apfel 









Adventskalender 23. Türchen

Heute sind wir bei einer medienerfahrenen Gewinnerin zu Gast. Petra hat im Jahr 2010 die Sendung Küchenschlacht und 2011 die Sendung Topfgeldjäger gewonnen. Über Facebook hat sie zwei weitere Teilnehmerinnen der Sendungen näher kennen gelernt. Und weil Gemeinsamkeiten bekanntlich verbinden, treffen die drei sich regelmäßig real zum quatschen, kochen und lachen. Sie verstehen sich sogar so gut, dass Petra auf ihrem Blog OberstrifftSahne regelmäßig Gastbeiträge der beiden veröffentlicht. 

Petra ist eine fitte und lebenslustige Frau, kaum zu glauben, dass sie bereits einen Enkel im Teenageralter hat. Ihr Enkel kam übrigens eines Tages zu ihr und meinte, dass er gerne etwas kochen lernen möchte, damit er sich nach der Schule auch mal selbst etwas machen kann. An einem festen Tag in der Woche wird er nun immer in Planung, Vorbereitung und Umsetzung des Abendessens mit einbezogen. Bei Fragen steht sofort eine kompetente Beraterin zur Seite und zum Nachlesen werden die Rezepte von der stolzen Petra hier auf dem Blog verewigt.

Für die weihnachtlichen Gerichte hat Petra übrigens keine schriftliche Vorlage. Die meisten Sachen werden aus dem Kopf nachgekocht und wenn man Glück hat, veröffentlicht sie ein entsprechendes Rezept auf ihrem Blog mit der ein oder anderen Anekdote dazu. 

Zu gewinnen gibt es heute "little_george" - eine Kosmetiktasche mit recycelten Kaffeekapseln. Was man sich darunter vorstellen kann, seht ihr auf dem Bild (und natürlich schreibt Petra auch noch etwas dazu in ihrem Blog^^):



Hier geht es zur Teilnahme: http://www.oberstrifftsahne.com/2013/12/ich-bin-das-turchen-im-adventskalender.html

Jetzt kommt der Augenblick, auf den ihr wahrscheinlich schon sehnsüchtig wartet, die 4 Gewinner vom 21.12.2013 werden verkündet:


1. der Casa di Falcone Gutschein geht an Michael
2. das Set "Kleingebäck" geht an Natalie
3. das Set "Cupcakes" geht an Lilli
4. das Set "Macarons" geht an Barbara

Euch allen Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn! Natürlich bekommt ihr alle parallel eine Email und habt 3 Tage Zeit um den Gewinn in Anspruch zu nehmen. 


Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Sonntag, 22. Dezember 2013

Grünkohl á la Mama

Zur Winterzeit gehört für mich fest der Grünkohl. Ich nehme zwar grundsätzlich die "Faul-Variante", sprich eingefroren aus dem Tiefkühler, aber das mach ich beim Spinat ja auch *g*. Als kleines Kind habe ich Grünkohl übrigens verabscheut, dann habe ich den von Mutti probiert und festgestellt, dass der echt lecker ist. In meiner Blauäugigkeit bin ich dann davon ausgegangen, dass Grünkohl also bei jedem gut schmeckt. Ein festliches Weihnachsessen bei einem meiner Ex-Freunde belehrte mich eines besseren... Im dort servierten Grünkohl war ungelogen soviel Fett verarbeitet, dass oben eine 2 cm dicke Fettschicht schwamm. Seitdem gibt es nur noch selbst gekochten!


3 große Zwiebeln
1 kg Grünkohl
1/2 kg Kassler
2 Brühwürfel
3 EL Senf
1/2 Stück Schmalz

1 Handvoll Perlgraupen
Senf und Salz


Ich mache grundsätzlich mindestens 2 kg Grünkohl, also alle Zutaten verdoppelt ;).



Adventskalender 22. Türchen

Heute sind wir wieder zu Gast bei einer jungen Mutti. So langsam glaube ich, dass es einen Zusammenhang zwischen Elternsein und Foodbloggen gibt. Vielleicht weil man da die Zeit hat oder das Interesse am Kochen entwickelt, weil es für die Kleinen nur das Beste sein soll? Man sollte mal eine entsprechende Umfrage starten *g*. In der Welt der kleinen Dinge schreibt Ilka über (schokoladige) Kleinigkeiten die glücklich machen, Familienküche direkt vom Herd und berichtet auch von interessanten Erlebnissen. 

Ilka hat das Glück in einer Großstadt zu leben, in der auf tolle Weise regionale und saisonale Küche ermöglicht wird. Einmal pro Woche bekommt sie eine Gemüsekiste geliefert und zweimal die Woche ein Milch- und Joghurtabonnement. Da muss man dann wirklich nur noch Kleinigkeiten kaufen gehen. Bisher ging das immer beim Spazieren gehen (Stadt ist eindeutig von Vorteil, ich muss meist das Auto bemühen wenn ich was brauche). Aber wenn die Elternzeit vorbei ist, wird es bei ihr auch wieder auf geplanten Großeinkauf hinaus laufen...

Als Ilka noch ein Kind war, gab es zu Weihnachten immer Räucherlachs auf Toastbrot an Heiligabend - ein Festessen für die Familie. Doch ignorant wie Kinder nun einmal sind, hat Ilka den Lachs abgelehnt und statt dessen Lachsschinken auf ihrem Toast verlangt. Ist ja schließlich fast dasselbe ;). Eigentlich heißt es ja, dass das gewohnte Festessen dann auch auf dem Tisch steht, wenn man eigene Kinder hat. Doch jede Regel braucht Ausnahmen und aus diesem Grund besinnt sich Ilka auf deutsche Traditionen und kredenzt lieber Kartoffelbrei mit Würstchen. Das schmeckt dann auch den Kleinsten.


Bei Ilka könnt ihr heute wieder ein Buch gewinnen. Diesmal ein ganz besonderes, es enthält nämlich Rezepte von Foodbloggern. Wie es dazu kam, könnt ihr hier nachlesen. Oben drauf gibt es noch Partybrot-Backröhren von RBV Birkmann (für die anstehende Silvesterparty wäre das doch eine tolle Sache?):



Zur Teilnahme (und den passenden Rezepten für die Backröhren) geht es hier entlang: http://www.dieweltderkleinendinge.de/2013/12/foodblogger-adventskalender-22.html

Eine Gewinnerin habe ich noch zu verkünden. Ihr erinnert Euch sicherlich an das Cakepop-Buch, welches es bei Irina zu gewinnen gab. Darüber freuen kann sich 


Mareike (Zuckerschnee.de). Ich beneide Dich ein wenig darum... :P

Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass du parallel eine Email erhälst und drei Tage Zeit hast dich zu melden. 

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).

Tastybox - Kartoffelbox

In einer Bloggergruppe bei Facebook erzählte Franzi vom Gemüseregal Mitte November vom Tastybox Kartoffelclub. Die dahinter steckenden Köpfe hatten sich nämlich an sie gewandt und nach interessierten Mittestern gesucht. In meinem Gehirn stand in dem Moment einfach nur groß und in Neon-Schrift blinkend "Kartoffeln" und irgendwie hab ich auch genau sowas in der Richtung an Franzi geschrieben ^^. Von der TastyBox habe ich schon ein paar Mal gehört. Es handelt sich hierbei um eine relativ teure Lebensmittelbox (ähnlich wie BrandNooz), nur werden hier deutlich hochwertigere Lebensmittel eingepackt - meist handgefertigt in kleinen Manufakturen, echte Raritäten also. Das hat natürlich seinen Preis...

Die Postenprofis drehen durch - Produkttest zum unschlagbaren Preis

Ich bin schon länger Fan einer (noch) relativ kleinen Seite bei Facebook, sie heißt Postenprofis.com - Produkt-Tester-Fanseite. Diese Seite gehört zu Postenprofis.com - einem Onlineshop für Produkte rund um Küche, Haushalt und Wohnen. Mit dem Slogan "sauber macht glücklich" werden vor allem aus der TV-Werbung bekannte (Reinigungs-)Produkte verkauft. Aufmerksam geworden bin ich auf diesen Shop durch meine Bloggerkollegin von Familienfreundlich - das Interesse an Produkttests verbindet *g*.

So warum erzähle ich das nun? Aktuell hat Postenprofis eine große Jahresendaktion laufen. Das normalerweise 14,99 € teure Überraschungspaket ist aktuell für 0,99 € (exkl. Versand) zu haben. Dieses Angebot ist limitiert auf 500 Pakete oder bis zum 15.01.2014. Man bekommt also für knappe 6,00 € mit Versand ein (hoffentlich) schönes Paket mit tollen Produkten zum testen und kritisieren/weiter empfehlen. 

Warum mache ich da nun drauf aufmerksam? Ganz einfach, weil es auch noch einen Charity-Aspekt gibt! Für jedes bestellte Paket spendet Postenprofi nämlich 1,00 € und für jedes Teilen/Berichten etc. einen weiteren 1,00 €. Angestrebt ist eine Spendensumme von 5.000,00 € - im Januar soll dann gemeinsam mit den Social Media Fans entschieden werden, wer die Summe erhalten wird. 

Ich habe sofort bestellt (und natürlich unter Anmerkungen darauf hingewiesen, dass ich einen Foodblog betreibe und deshalb alles rund um die Küche für mich interessant ist ;) ) und ich bin sehr gespannt auf das Überraschungspaket! Ich werde natürlich darüber berichten *g*.
Samstag, 21. Dezember 2013

Adventskalender 21. Türchen

Habt ihr schon alle Geschenke? Heute ist glaube ich nochmal ein guter Tag um loszuziehen und den letzten Rest vor Ort einzukaufen. Aber bevor ihr jetzt direkt los rennt zum shoppen, möchte ich Euch noch unsere heutige Sponsorin (und natürlich den Gewinn) vorstellen. Johanna ist auch noch ein relativer Frischling, sie bloggt erst seit April 2013. Auf My tasty little Beauties findet man unglaublich viele Anregungen um Kuchen, Torten, Cakepops etc. selbst zu machen und so zu verzieren, dass sie locker als Geschenk durchgehen. 

Johannas Motto ist ja Kuchen geht immer, deshalb hat sie grundsätzlich Zucker, Mehl, Butter, Eier und Schokolade im Haus. Falls jemand spontan vorbeikommt, kann sie also einen Kuchen zaubern ohne Einkaufen gehen zu müssen. Besonders freut sie sich ja jetzt schon auf November 2014! Vor nicht mal drei Wochen ist nämlich ihre Nichte auf die Welt gekommen (das erste Kind der "neuen Generation" in ihrer Familie) und alle sind total vernarrt in das kleine Mäuschen. Deshalb hat die Mama auch direkt eine Bärchentorte bei Johanna bestellt - so ein erster Geburtstag muss schließlich gebührend gefeiert werden ;).

Eine ganz süße Geschichte hat sie mir übrigens noch aus ihrer Kinderzeit erzählt: Von ihren Eltern bekam sie in einem Jahr einen Kaufmannsladen geschenkt, komplett mit Holztheke, Glasverkleidung etc. In liebevoller Kleinarbeit haben ihre Oma und Mutti kleine Minikuchen und Marzipankartoffeln für die Auslage vorbereitet (und natürlich bereits arrangiert). Überglücklich hat Johanna das restliche Weihnachtsfest mit dem Kaufmannsladen gespielt und ihrer Familie sämtliche süßen Naschereien "verkauft". Danach wollte erst einmal niemand zuckerhaltige Gerichte - seltsam nicht wahr? :)


So und nun kommt der absolute Hammer! Bei Johanna wird es heute nicht einen sondern gleich 4 Gewinner geben!! Es warten 3 Päckchen mit (unterschiedlichem) Backzubehör von Birkmann und ein Casa di Falcone Gutschein im Wert von 25 € auf Euch:



Was genau in welchem Paket drin sein wird, erfahrt ihr direkt bei Johanna. Folgt einfach dem Link: http://mytastylittlebeauties.blogspot.de/2013/12/zimt-orangen-macarons.html

Die Pralinen bei Nele hat übrigens Thomas gewonnen und er wurde ausnahmsweise bereits gestern verständigt. Bei handgemachten Pralinen ist die Haltbarkeit nicht so groß wurde mir gesagt - aber nicht das Ihr Euch daran gewöhnt. Der nächste Gewinner wird erst wieder morgen kontaktiert :P

Nachträglich trotzdem Herzlichen Glückwunsch Thomas! Lass dir die Pralinen schmecken!

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).
Freitag, 20. Dezember 2013

Adventskalender 20. Türchen

Es geht tatsächlich in den Endspurt, nicht nur das die Tageszahl seit langem zweistellig ist, nein jetzt steht auch noch eine 2 davor... Am besten gar nicht lange darüber nachdenken und direkt weiter zu unserer heutigen Tagessponsorin. Das ist Irina und ihren Blog leckermachtlaune kenne ich schon etwas länger. Bei etwa 1500 Likes auf Facebook ist es auch relativ schwer als Foodblogger sie NICHT zu kennen ;).

Auf ihrem Blog oder ihrer Facebookseite sollte man nicht allzuviel Zeit verbringen - sonst besteht die Gefahr eines akuten Hungergefühls und extremem Appetit auf all die leckeren Sachen die in Irinas Küche fabriziert werden. Brot, Kuchen, selbstgemachte Nudeln, Pralinen, Kartoffelgerichte - alles lächelt einen bereits in den ersten 10 Bildern an... Kein Wunder, dass sie sehr selten Essen geht. Wenn man selbst auf solchem Niveau kocht, ist man von lieblos zusammengeworfenem, un- oder überwürztem Essen im Restaurant einfach maßlos enttäuscht. 

Glücklicherweise hat auch Irina mal klein angefangen. Vor Jahren war sie mit ihrem Mann bei Freunden zum Essen eingeladen. Als Nachtisch wollte sie exotisch gefüllte Blätterteigtaschen mit bringen. Leider war das Dessert ungenießbar, weil sie aus "würzen mit Ingwer" einfach "Hauptzutat Ingwer" gemacht hat. Seitdem gab es zwar vorsichtige Annäherungsversuche zwischen Ingwer und Irina, aber wirklich angefreundet haben sich die beiden seitdem nicht. 

Interessant finde ich übrigens, dass in Irinas Familie der Weihnachtsmann ausschließlich den Kindern "richtige Geschenke" mitbringt. Die Erwachsenen schenken sich lieber unter dem Jahr öfter eine Kleinigkeit um zu zeigen, dass sie sich lieben. Das nimmt ein wenig den Stress aus der Vorweihnachtszeit. Eigentlich eine ganz gute Idee :).


Ein wichtiger Eckpfeiler auf Irinas Blog ist übrigens die Rezension von Koch- und Backbüchern. Bei so einer lesebegeisterten Bloggerin ist es also kein Wunder, dass der heutige Gewinn ein Buch ist - nämlich "Cakepops":



Zur Teilnahme geht es hier entlang: http://www.leckermachtlaune.de/?p=7099

Bestimmt wollt ihr auch noch wissen, wer die Glücksfee am 18.12. auf seiner Seite hatte oder? Die glückliche Gewinnerin von "Landfrauenweihnacht" heißt 


Claudia St. . 

Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass parallel eine Email an dich raus geht und du 3 Tage Zeit hast deinen Gewinn in Anspruch zu nehmen. 

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen (klick).  


Hier findet ihr die bisherigen Gewinner (klick). 
Donnerstag, 19. Dezember 2013

Adventskalender 19. Türchen

Ich bin wirklich versucht hier eine Art Countdown anzuzählen, weil ich es gar nicht fassen kann WIE schnell Weihnachten dieses Jahr zu kommen scheint. Stattdessen freue ich mich lieber darüber, dass ihr auch heute wieder den Weg hierher gefunden haben. Unsere heutige Sponsorin heißt Nele und hat scheinbar zuviel Zeit ;). Sie betreibt nämlich nicht nur einen sondern gleich zwei Foodblogs. Der für uns heute interessante ist Pralinenwahnsinn, in dem sich alles um Pralinen, Patisserie und Desserts dreht. Zusätzlich gibt es aber noch Küchendelikte, wo es um Kochen und Krimis (zumeist in Kombination) geht. Wer also genauso gern wie sie kulinarische Krimis liest, sollte hier unbedingt einen Blick riskieren.  

Nun aber zu den Pralinen. Ich bewundere ihre Geduld damit. Etwa vor einem Jahr habe ich einmal etwas in der Richtung ausprobiert und am Ende alles genervt im Müll entsorgt. Die Kuvertüre hat nicht gehalten, die Füllung war nicht fest und überhaupt hat das alles nicht geschmeckt... Falls ich aber jemals der Pralinenherstellung eine zweite Chance geben sollte, dann würde ich wahrscheinlich erst mal tagelang auf Neles Blog lesen und mir natürlich ein Buch zu dem Thema besorgen. Da bin ich nämlich absolut ihrer Meinung - es gibt nicht schöneres als in einem Buch zu blättern und daraus Sachen auszuprobieren!

Das Weihnachtsfest verbindet Nele ganz stark mit James Last und André Rieu - einfach weil die Weihnachts-CDs in der Weihnachtszeit auf Dauerschleife liefen... Dieses Jahr will sich Nele auf ungewöhnliche Weise rächen und ihre Familie mindestens eine Stunde mit der Musik quälen ;) Mal sehen was die anderen Familienmitglieder dazu sagen werden *g* Am ersten Weihnachtsfeiertag spielte die ganze Familie  nach dem Mittagessen dann UNO. Noch heute erinnert sich Nele gern an ihren Opa Paco der sich immer kringelig gelacht hat, wenn jemand das Pech hatte, mehr als 4 Karten ziehen zu müssen. Er bot dann freundlich immer einen Notenständer zum Karten halten an^^. 


Der heutige Preis steht ganz im Zeichen der Pralinen. Einerseits gibt es feine selbstgemachte Weihnachtspralinen und zusätzlich eine Silikonpralinenform, mit der man dann neue Pralinen machen kann, wenn die anderen alle weggenascht sind *g*:



Hier gehts zur Teilnahme: http://pralinenwahnsinn.de?p=muscovado"

Eine Gewinnerin habe ich natürlich auch wieder für Euch! Nachdem sie uns am Dienstag darauf aufmerksam gemacht hat, dass wir einen kleinen Fehler im System haben, wurde sie direkt am nächsten Tag als Gewinner ausgelost (bei 49 Teilnehmern gar nicht so leicht). Die Rede ist von Uta K. 


Ich kann mich nur anschließen, dass das ein total toller Gewinn ist! Krug und Plätzchen wären für mich absolut ausreichend ;-) 

Ich bin gerne wieder dabei! 


Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass du parallel eine Email erhälst und drei Tage Zeit hast dich zu melden. 

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Adventskalender 18. Türchen

Es ist nicht mal mehr eine Woche bis Weihnachten, langsam wird es eng falls noch Geschenke fehlen. Um so schöner ist es, dass ihr trotzdem auch heute den Weg hierher gefunden habt zum 18. Türchen unseres Adventskalenders. Die heutige Sponsorin Tamara ist mir auch bereits auf diversen Blogevents begegnet. Mit ihrem Blog Cakes, Cookies and more gibt sie nämlich ständig mit ihrer Kunstfertigkeit im Bereich Motivtorten, Cookies und anderem Gebäck an ;). Übung macht halt den Meister - und davon hat sie bereits eine Menge!

Unabhängig von allerlei Backwerk gibt es weitere große Leidenschaften, denen sich Tamara auf ihrem Blog widmet. Einerseits ist dies das Basteln. Viele Ideen sind super mit Kindern umzusetzen, für manches braucht man etwas mehr Feingefühl und für alle Ideen sind Anleitungen vorhanden. Also reinklicken und kreativ werden ;). Die andere Leidenschaft sind Bücher. Aktuell besitzt Tamara ungefähr 165 Koch- und Backbücher. Regelmäßig werden die neuesten Errungenschaften auf ihrem Blog vorgestellt.

Zu Weihnachten wird vieeeel gebacken, dabei dürfen die Kiddies natürlich mit helfen. Es gibt dann Spitzbuben, Mailänderli, Vanillegipfeli, Chräbeli und Brunsli - öhm ja, bei Vanillekipferl bin ich ausgestiegen. Die Schweizer müssen das natürlich wieder alles kompliziert machen und zusätzlich noch ein i dran hängen :P 

Backen, Basteln, Lesen - es war klar, dass aus einem dieser drei Gebiete der Gewinn kommen muss. Zu gewinnen gibt es eines ihrer aktuellen Lieblingsbücher "Landfrauen Weihnachtszeit":



An dieser Stelle kommt natürlich - wie immer - noch ein Gewinner. Diesmal ging es um das Überraschungspaket von Claudia und darüber freuen kann sich Buchstabenverbot

Ich freue mich auch schon auf das Rezept und möchte außerdem sehr gerne an der Verlosung teilnehmen! :-)

Da leider keine Emailadresse hinterlassen wurde, bitten wir dich direkt mit Claudia Kontakt aufzunehmen (cl@selezione-claussen.de).

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).

Lieblingsweihnachtsplätzchen - Christina Kempe


Bevor die ganze Weihnachtsbäckerei vorbei ist, möchte ich Euch unbedingt noch ein ganz tolles Buch zeigen, welches ich mir Ende November zugelegt habe. Ich denke das Wort Payback sagt mittlerweile jedem etwas. Ich bin schon sehr lange bei diesem System dabei und hatte mal wieder etwas um die 7000 Punkte angesammelt. Für die Oma meines Freundes sollte es zu Weihnachten einen DVD-Player geben und im Prämienshop war ein solcher verfügbar. Nachdem ich ihn in den Warenkorb gelegt hatte, bin ich auf die angezeigte "Mitbestellprämie" aufmerksam geworden. Das Buch Lieblings-Weihnachtsplätzchen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006)* inkl. Ausstechformen im Set für 300 Punkte (das sind immerhin 3,00 €) weniger, wenn man vorher schon etwas anderes im Warenkorb hat. Da meine Punkte ausreichten, habe ich nicht lang überlegt und es mit bestellt. 



Kürbischutney

Glücklicherweise sind Kürbisse sehr gut lagerfähig. Im Sommer habe ich von einem Bekannten diverse Kürbisse geschenkt bekommen, die meine Familie irgendwann nicht mehr essen wollte (angeblich gab es wochenlang nichts anderes...). Also lag hier noch ein riesiger Gartenkürbis herum, den ich mich nicht mehr getraut habe zu verarbeiten. Glücklicherweise ist mir auf der Suche nach "Geschenken aus der Küche" dieses Rezept von Amor & Kartoffelsack über den Weg gelaufen. Also auf zum Einkaufen und dann ging es auch schon los. Wundert euch nicht über die krummen Zutatenzahlen ich hab nur die Hälfte vom Originalrezept gemacht!




0,625 kg Gartenkürbis geschält
375 g Apfel (zB. Boscoop)
250 g Zwiebel weiß
36,5 g Ingwerwurzel geschält
3 frische rote Chilischoten
2 EL Senfkörner (gelb)
0,75 l Apfelessig
150 g Zucker
1/2 EL Salz
250 g Gelierzucker 2:1












Dienstag, 17. Dezember 2013

Adventskalender 17. Türchen

Wie schön, dass ihr auch heute wieder dabei seid bei unserem Adventskalender. Nicht wundern, unsere Tagessponsorin heißt wieder Claudia, aber es ist ganz eindeutig ein anderer Blog (ich habe auch schon die Vermutung aufgestellt, dass die beiden das absichtlich gemacht haben um mich zu verwirren^^). 

Claudia kocht mit Zucker, Salz & Bauchgefühl für 4 Kinder und ihren Mann. Sie hat übrigens  pupertierende Drillinge und eine trotzende Nachzüglerin - wie sie da die Kraft und Zeit findet noch einen Blog zu schreiben ist mir schleierhaft. Glücklicherweise hat sie Nudeln eine zweite Chance gegeben (in ihrer eigenen Kindheit konnte sie Teigwaren überhaupt nichts abgewinnen), sodass sie dadurch auch einmal schnelles Nudel-Abendbrot machen kann. Manchmal muss man eben mit der Nase drauf gestoßen werden, dass Nudeln nicht ausschließlich in Kombination mit Tomatensauce serviert werden müssen ;). 

Ein wirkliches Problem hat Claudia übrigens mit ihren Mixern, die halten maximal ein Jahr, weil sie im Dauereinsatz sind (der aktuelle ist knapp ein Jahr und sie schaut sich bereits nach einem Nachfolgermodell um). Nun stellt Euch diese Situation vor: Letztens war sie mit ihrem Mann in der Stadt bummeln. Sie bekommt mit wie er heimlich auf die KitchenAid schaut. Sie dachte nur so "Ja, ja bitte bitte oh ja!!!" und er meinte "Sorry Schatz, 800 € - das wird wohl nix mit Euch beiden". Falls also irgendjemand Claudia eine riesige Weihnachtsfreude machen möchte - schenkt ihr eine KitchenAid! 


Zu gewinnen gibt es heute ein schönes weihnachtliches Set bestehend aus einem Krug, einer Kerze, einem Stoffbeutel gefüllt mit Weihnachtskeksen und supersüßen Servietten:



Zur Teilnahme geht es hier lang:  http://zucker-und-salz.blogspot.com/2013/12/FoodblogAdventskalenderTuerchen17.html

Beglückwünschen möchte ich natürlich auch noch jemanden. Der Inhalt des 15. Türchens geht an Sandra Hünecke
Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass du eine Email bekommst und 3 Tage Zeit hast dich zu melden. 

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick)..
Montag, 16. Dezember 2013

Adventskalender 16. Türchen

Was kommt heraus wenn man italienische Lebensart mit skandinavischen Einflüssen kombiniert und dann darüber berichtet? Das könnt ihr auf dem heutigen Sponsorblog Il mondo di selezione - casa & giardino sehen. Hier schreibt Claudia über schönes Wohnen und Leben im mediterranen und skandinavischen Landhausstil, Italien, Deko, Shabby Chic, Vintage, Kochen, Wein und Genuß - ein Allrounderblog quasi.

Claudia liebt die schönen Dinge im Leben. Regelmäßig freitags geht sie mit ihren Freunden Essen. Normalerweise aber wird alles selbst gekocht (meist ein leichtes Hauptgericht). An besonderen Tagen gibt es dann ausnahmsweise auch mal ein ganzes Menü. Ich denke mal, dass sie sich auch nicht so doof anstellt wie ich bei der Menüplanung. Ich koche meist so viel, dass man nach einem Gang bereits satt ist *g*. 

Das weihnachtliche Festmenü ist bei Claudia keine feste "Institution". Jedes Jahr wird etwas neues leichtes ausprobiert. Etwas besonderes ist es dennoch jedes Mal - im letzten Jahr gab es beispielsweise "breite Bandnudeln" mit Maroni. Die breiten Bandnudeln waren übrigens Lasagneplatten - die Zubereitung war nicht ganz ohne Tücken, da die Blätter ständig zusammen klebten im Topf^^. Claudia hat mir übrigens versprochen, dass das Rezept für dieses Gericht in der nächsten Zeit auf ihrem Blog zu finden sein wird. Ich freue mich schon sehr darauf!

Passend zum Thema Wohnen und Essen gibt es auch aus beiden Sparten etwas bei Claudia zu gewinnen. Ein Küchenhandtuch von ´Anne de Sôlene`, selbstgemachte Pralinen und passenden Weihnachtsschmuck. Beachtet bitte, dass Claudia nur nach Deutschland verschickt!!



Zur Teilnahme geht es hier entlang: http://ilmondodiselezione.blogspot.de/2013/12/24-tage-24-blogs-24-gewinne-und-ich-bin.html

Und endlich wurde mein Wunsch nach einem Quotenmann erhört!! Die wunderschönen (gefüllten) Vorratsdosen von Barbara hat Norbert Schlinke gewonnen!


Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass du eine Email bekommst und 3 Tage Zeit hast deinen Gewinn in Anspruch zu nehmen. (und keine Sorge falls die Mail noch nicht im Postfach ist, Barbara hat extra darauf hingewiesen, dass sie heute ein paar Termine hat und deshalb erst etwas später die Gewinnbenachrichtigung verschickt).

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).

Sonntag, 15. Dezember 2013

Adventskalender 15. Türchen

Der heutigen Sponsorin Stephanie von "Meine Küchenschlacht" bin ich schon bei diversen Bloggerevents begegnet. In Erinnerung geblieben ist mir beispielsweise diese fantastische Motivtorte und dieser kleine Partysnack

Sehr interessant ist ihre Erklärung zu den tollen Fotos. Sie ist kein Fotoprofi (lediglich die Floristenausbildung hilft beim Arrangieren), sondern sie hat sich alles selbst beigebracht. Da ich persönlich immer wieder mit meinen Bildern hadere, ist es ermutigend zu lesen, wie Stephanie immer besser geworden ist, wo sie ihre Utensilien (Deko) her hat und das man auch mit geringen finanziellen Mitteln großartige Fotos machen kann. 

Zum Thema Weihnachten hat sie mir eine witzige Anekdote erzählt: Es ist schon etwas länger her, sie war zarte 17 Jahre alt, da durfte sie ihren ersten festen Freund zum Weihnachtsessen mitbringen. Leider ist die Mutti von Stephanie keine so begeisterte Köchin wie ihre Tochter. Die Rezepte für Kartoffelgratin, Blumenkohl und Schweinekrustenbraten hatte sie sich aus diversen Kochbüchern herausgesucht. Am besagten Tag saßen alle am liebevoll gedeckten Tisch, nahmen den ersten Bissen - und niemand traute sich das Essen herunterzuschlucken. Letztlich haben alle einen Lachanfall bekommen (die Mutti war übrigens am lautesten^^). Der Blumenkohl war zu süß, das Kartoffelgratin knüppelhart und das Fleisch zäh - glücklicherweise erbarmte sich nach Schilderung des Debakels ein chinesisches Restaurant der Familie und organisierte spontan noch einen Extratisch. Wie heißt es so schön - es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen *g*. 

Der heutige Gewinn kann sich durchaus sehen lassen. Es gibt ein selbstgemachtes alkoholfreies Glühwein-Pflaumen-Mus und zusätzlich noch eine Silikonbackform "Sterne" von Birkmann zu gewinnen:



Zur Teilnahme bitte hier entlang: http://www.raunbowsugersprinkles.blogspot.de/2013/12/spekulatius-haselnuss-schnecken-mit.html

Bestimmt wollt ihr auch noch wissen, wer am 13.12. gewonnen hat. Ich will euch nicht auf die Folter spannen, das Set für de kurzentschlossenen Einpacker geht an Lisa Geerissen. Herzlichen Glückwunsch! Wie immer gilt, dass parallel eine Email an dich raus geht und du 3 Tage Zeit hast deinen Gewinn in Anspruch zu nehmen. 


Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang (klick).

Die bisherigen Gewinner findet ihr hier (klick).

Samstag, 14. Dezember 2013

Graupensuppe und Laugenbrötchen

Ich kann nur immer wieder darauf hinweisen, dass die Gruppe "Köstlich & Konsorten" genial ist! Gerade wenn man auf der Suche nach Inspiration fürs Mittag- oder Abendessen ist, lohnt ein Blick. Auf diese Weise bin ich letztens über "Omas Graupensuppe" von KamaFoodra gestolpert. Die klang beim Lesen bereits so gut, dass ich sie direkt fürs Abendessen geplant hab. Da meine Familie aber ein wenig mäkelig ist was Suppen und Eintöpfe angeht, wollte ich noch etwas mit Biss dazu haben. Mir fielen die Laugenbrötchen von Friesi wieder ein - perfekt, das Abendbrot steht. 


Zuerst die Graupensuppe:





1 Rinderbeinscheibe
500 g Rindfleisch (Brust oder ähnliches)
1 Zwiebel
1 Kohlrabi oder 1/2 Knollensellerie
3 Karotten
Pfefferkörner und Wacholderbeeren
1 kleine Stange Lauch
1-2 Handvoll Erbsen
150 g Graupen
Salz und Pfeffer
evtl. flüssiges Maggi




Die Zwiebel mit Schale halbieren (ich hab sie trotzdem gepellt!), ein Stück Alufolie auf eine Herdplatte legen und darauf die Zwiebel dunkel anrösten (ich war hier etwas zimperlich, hätte sie gut noch etwas liegen lassen können *g*). 

In einen Topf 2,5 l Wasser, Rinterbeinscheibe, Rindfleisch, die Zwiebel, eine Möhre sowie einige Pfeffer- und Wacholderbeeren geben und aufkochen lassen. Dann bei geringer Hitze etwa 2 Stunden vor sich hin köcheln lassen. Falls die Flüssigkeit zu wenig wird, etwas nachgießen. Das Fleisch herausnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen. 

In einem Topf Butter zerlassen und darin die Graupen anrösten bis sie eine schöne braune Farbe haben und duften. Mit etwas Brühe ablöschen und dann zu der Brühe geben. Etwa 20 Minuten köcheln. 

Den Kohlrabi in Würfel, die Möhren in Scheiben und den Lauch in kleine Ringe schneiden, zu der Brühe geben und weitere 25-30 Minuten kochen bis alles weich ist. 

Zwischenzeitlich das Fleisch von Knochen und Fett befreien und in Würfel schneiden. Zum Eintopf geben und warm werden lassen. Vor dem Servieren evtl. noch mit Petersilie bestreuen. Maggi auf den Tisch stellen - damit jeder selbst nach würzen kann ;).

Und nun zu den Laugenbrötchen, die man parallel sehr schön vorbereiten kann: 





350 g Mehl Typ 550 (gesiebt)
200 ml lauwarmes Wasser
15 g Hefe
1 gehäufter TL Salz
1/2 TL Zucker

25 Gramm Natron
1 Liter Wasser





Die Hefe zerbröseln, in dem lauwarmen Wasser auflösen und etwa 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Salz und Zucker zugeben und alles mit einem Knethaken oder per Hand zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig kneten und etwa 20 Minuten gehen lassen. 

Friesi hat an dieser Stelle auf einen Link hingewiesen bei YouTube, in dem gezeigt wird, wie man am besten Brötchen wirkt. Ich habe mir das Video angeschaut und muss sagen, es ist wirklich hilfreich, deshalb gibt es auch von mir den Link ;). 

Die fertigen Brötchen für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. 

1 Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und das Natron zugeben. Der Topf muss hoch genug sein, weil das ordentlich schäumt am Anfang. Die Brötchen werden nun mit einer Schaumkelle in die Lauge gegeben und nach etwa 3 Sekunden wieder herausgeholt. Kurz abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ein Brötchen nach dem anderen so behandeln. 

Die Brötchen x-förmig einschneiden. Nun nach Lust und Laune mit Sesam, Mohn oder Salz bestreuen (ich habe mein Hawaiianisches Steinsalz genommen). 

Für 15 Minuten im Ofen backen. Wenn man sie einfrieren möchte, nach 13 Minuten herausholen, damit sie beim Aufbacken nicht zu dunkel werden. 

Ich muss zugeben, während ich das hier schreibe, habe ich direkt wieder Lust auf dieses Gericht. Das war unglaublich lecker - auch wenn mein Freund erst mal gemeckert hat wegen der Graupen. Letztlich hat er aber nur das Fleisch aussortiert und die Graupen mit gegessen. Es kann also nicht so schlimm gewesen sein ;). Die Brötchen sind sehr einfach zu machen, ich musste sie nach 13 Minuten aus meinem Ofen retten - ihr wisst ja, der kaputte Ofen und so. Ich werde sie aber definitiv wieder machen, denn sie sind obermegalecker!