Recent Posts

Sonntag, 29. Dezember 2013

Kohl-Schnitzel-Pfanne

Auf der Suche nach meinem Hähnchen-Schmortopf-Rezept ist mir in meinem WeightWatchers-Ordner dieses Gericht begegnet. An Gemüse gehört nur Weißkohl und Kartoffeln rein - perfektes saisonales Essen also. Und weil ich nur einen halben Weißkohl brauche für das Essen, habe ich noch einen halben über für ein anderes Gericht. Mal schauen was ich damit dann noch anstelle *g*.



4 Stück Geflügelschnitzel 
1 EL Pflanzenöl
1/2 TL Oregano
1/2 TL Thymian
1 Prise Paprika
2 Zwiebeln
1,2 kg Weißkohl
800 g Kartoffeln
450 ml Gemüsebrühe
200 g Fetakäse
Salz & Pfeffer





Die Schnitzel abspülen, trocken tupfen und in Streifen oder Würfel schneiden. Öl mit Oregano, Thymian und Paprika vermischen und das Fleisch darin etwa 15 Minuten marinieren.  

Weißkohl vierteln, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel oder Spalten schneiden. Die Zwiebeln abziehen und in Würfel schneiden. 

Das Fleisch in einem heißen Topf (oder einer großen Pfanne) etwa 2-3 Minuten anbraten, dann das Gemüse zugeben und ca. 5 Minuten mit braten. Die Brühe angießen und bei leichter Hitze und geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten köcheln lassen. 

Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und mit zerbröckeltem Schafskäse bestreut servieren. 


Ich verstehe nicht, warum die Rezeptersteller immer so fasziniert von Streifen sind... Ich mag Würfel lieber, das lässt sich leichter verarbeiten und essen... Verwendet habe ich übrigens Putenbrustschnitzel, aber das war ein Fehler meiner Meinung nach. Das Fleisch war ziemlich zäh, beim nächsten Mal benutze ich Hähnchenbrust und gut ist!

Für die WeightWatchers-Version wird übrigens die Hälfte des Schafskäses verwendet und auch nur light ;). Das mit dem drüber bröckeln mochte ich nicht, deshalb habe ich den kurzerhand untergerührt. Dadurch löst er sich zwar etwas auf, aber es haben wenigstens alle was davon und nicht nur die, die zuerst nach dem Käse greifen *g*.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen