Recent Posts

Samstag, 7. Dezember 2013

Bethmännchen

Zweimal innerhalb von zwei Wochen habe ich diese Plätzchen nun bereits gebacken und was soll ich sagen - ich habe trotzdem keine da. Gut die ersten habe ich größtenteils verschenkt, aber dieses Mal hatte ich einen gefräßigen Mini im Rücken, der mir zwar die Mandeln abgegeben hat, den Rest aber selbst gemampft. Wie auch immer, es sind meine absoluten Lieblingsweihnachtsleckereien und deshalb bekommt ihr jetzt das Rezept!


250 g Marzipan
100 g gemahlene (geschälte) Mandeln
2 EL Rosenwasser (alternativ Orangensaft - oder Likör)
2 leicht gehäufte EL Mehl
50 g Puderzucker (gesiebt)
1 Ei
1 Pkg. Vanillezucker
100 g geschälte Mandeln 







Die geschälten ganzen Mandeln mit einem kleinen Messer längs in zwei Hälften teilen (unbedingt etwas Zeit und Frust einplanen!).

Die Marzipanrohmasse grob gewürfelt in eine Schüssel geben, Rosenwasser oder Orangensaft (oder Liköre aller Art je nach Geschmack) dazugeben und alles mit einer Gabel zerdrücken. Das Ei trennen, Eiweiß, Puder- und Vanillezucker, Mehl und gemahlene Mandeln dazugeben und per Hand zu einem leicht klebrigen Teig verarbeiten. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dann aus dem Teig kleine Kugeln mit ca. 2,5 cm Durchmesser formen. Diese nach und nach auf das Blech setzen. Wenn der Teig alles ist, die Kugeln mit dem gequirlten Eigelb bestreichen, die halbierten Mandeln aufdrücken (3 pro Kugel) und dann alles bei 175°C für etwa 15 Minuten backen. . 

Warum die Bethmännchen nun eigentlich Bethmännchen heißen, kann ich mir nicht so ganz erklären - ich vermute es hat etwas mit den Mandeln zu tun, die aussehen wie kleine betende Männchen :) Wie auch immer, ich liebe sie! Und werde sie nächstes Jahr zu Weihnachten wieder backen. Und das Jahr darauf. Und das Jahr darauf ... *g*


Eigentlich wollte ich diese Plätzchen ja bei Alexa(Schokoladenfee) zu ihrem Event Plätzchenrezepte gesucht einreichen, aber weil mir da meine liebe Yvonne zuvor gekommen ist, gibt es die jetzt halt für das Weihnachtsevent von Küchenplausch! So :P

In diesem Sinne - viel Spaß beim Nachbacken und guten Hunger *g*.







Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich kenne das Problem... Hab Marzipan und Mandeln da, Motivation fehlt aktuell nur *g*

      Löschen
  2. Liebe Jette! Wenn Du die Mandeln mehr seitlich, statt teilweise obenauf anbringst, verbrennen sie Dir sicher nicht so schnell. LG! Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp liebe Yushka - die Mandeln hat meine Schwester dran gebastelt. Sie war mit Feuereifer dabei und ich wollte sie nicht korrigieren. Beim nächsten Mal habe ich das selbst gemacht und sie weiter unten angebracht. Nur waren die ja so schnell aufgegessen, das ich sie nicht mal fotografieren konnte XD

      Löschen
  3. Die sehen trotz der verbrannten Mandeln klasse aus! ;) und hören sich so lecker an! Ich wünsche dir viel Glück bei dem Küchenplausch Event!
    Lg von der SchokoladenFee

    AntwortenLöschen