Recent Posts

Sonntag, 3. März 2013

Fisch mit Knoblauchsauce

Im Netto war gestern immer noch Tilapia im Angebot, weshalb ich spontan Lust auf Fisch bekam :) Meine Inspiration bei unserem heutigen Mittagessen war dieses Rezept. Jedoch habe ich keine Bohnenpaste (weder die scharfe noch überhaupt eine) und deshalb habe ich es leicht abgewandelt. 







Reis nach Bedarf

1000 g Fischfilet
10 Zehen Knoblauch
60 g Sambal Oelek
1 EL Reisessig
1 TL Sojasauce
1 TL Fischsauce
250 ml Hühnerbrühe








Das Fischfilet in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Öl im Wok erhitzen, die zerkleinerten Knoblauchzehen hineingeben und unter Rühren 1/2 Minute braten bis sie hellgelb werden. Fisch dazugeben und unter Rühren 1 Min. braten. Sambal Oelek untermischen und den Fisch etwa 1/2 Min. weiter braten bis die Flüssigkeit, die sich im Wok gebildet hat, verdampft ist. 

Reisessig, Sojasauce, Fischsauce und Hühnerbrühe untermischen und zum Kochen bringen. Den Fisch 4 Min. köcheln lassen, bis der Knoblauch bissfest ist. Dann die Sauce bei starker Hitze eindicken lassen.

Dazu Reis servieren. 



Da das Essen aufgrund des reichlich verwendeten Sambal Oeleks doch sehr scharf geworden ist, habe ich am Ende noch einen Becher saure Sahne untergerührt. Leider hat man diese "Entschärfung" kaum gemerkt *g* Lecker war es allemal und beim nächsten Mal versuch ich vorher irgendwo Bohnenpaste herzubekommen, ich habe gelesen, dass man die wohl im DM kaufen kann. Ich bin gespannt.






Ach ja zum Nachtisch gab es übrigens noch fast warmen Vanillepudding mit gezuckerten Erdbeeren. Vor drei Tagen kam mein Freund nämlich  mit Erdbeeren ausm Netto zurück, leider haben wir sie nicht wirklich gegessen und aus diesem Grund hatten einige schon einen wunderschönen Schimmelpilz. Um die restlichen zu retten, habe ich großzügig alle betroffenen Stellen abgeschnitten und den Rest klein geschnitten, dann ordentlich Zucker drauf und in den Kühlschrank. Als alleiniger Nachtisch war das jedoch zu wenig, weshalb ich spontan noch den Pudding gekocht hab (Marke Ruf) und im Kühlschrank für vielleicht 15 Minuten stehen hatte. Dadurch hatte sich eine Haut gebildet, die die Erdbeeren aufgehalten hat, unten jedoch war er noch warm. Lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen