Recent Posts

Mittwoch, 27. März 2013

Buchteln mit Marmelade

Manchmal habe ich einfach extrem Lust auf was Süßes zum Essen. Meist gibt es dann Eierkuchen, Milchreis oder etwas ähnlich simples, aber diesmal hatte ich Lust auf Buchteln. Original werden diese ja mit Pflaumenmus gefüllt, da ich aber jemanden zuhause habe, der keine Pflaumen und dementsprechend auch kein Mus davon isst, bin ich auf Kirsch- und Himbeermarmelade umgestiegen. Hat auch wunderbar funktioniert.




500 g Mehl
1 Würfel Hefe 
60 g Zucker
1 Prise Salz
75 g Butter
1 Pkg Vanillezucker
250 ml Milch (lauwarm)
1 Ei

200 g Marmelade zum Füllen
40 g zerlassene Butter







Aus Mehl, Hefe, Milch, Zucker, Ei, Salz, Vanillezucker und Butter einen weichen Hefeteig kneten und ca. 45 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 1 cm hoch rechteckig ausrollen. Nun mit einem Glas Kreise ausstechen. Auf jedes Teigstück einen Teelöffel von der Marmelade geben und die Stücke darum schließen. Eine Springform 26 cm einfetten und die Teigbällchen dicht aneinander hineinsetzen. Es ergibt ca. 18-20 Stücke. Den Teig erneut 30 Minuten gehen lassen. Die zerlassene Butter über die Bällchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.  


Dazu gab es Vanillesauce:

1 Vanilleschote

2 El Zucker
250 ml Sahne
2 Eigelb

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanilleschote, Mark, Zucker und Sahne in einen Topf geben, vermischen, aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote herausnehmen. Die Eigelbe verquirlen und mit dem Schneebesen in die Sahne einarbeiten. Die Masse langsam bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen und mit dem Schneebesen kräftig schlagen, bis sie dickflüssig zu werden beginnt. Die Vanillesauce unter wiederholtem Umrühren erkalten lassen. Dann in den Kühlschrank stellen.



Erst mal zu den Buchteln - ich habe vergessen das Ei in den Teig zu geben... Nun weiß ich nicht ob das der Grund war, dass der Teig sich echt gut verarbeiten ließ. Muss ich beim nächsten Mal ausprobieren. Es hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, dass ich das Ei vergessen hab.  Zum Thema Vanillesauce - ich fand sie zu süß. Beim nächsten Mal nehme ich definitiv weniger Zucker!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen