Recent Posts

Freitag, 1. Februar 2013

Knusprige Honigkartoffeln mit Blattsalat

Ich habe heute drei Gerichte aufgeschrieben und mein Freund sollte aussuchen, was es zum Essen geben soll. Aufgrund maßloser Völlerei in letzter Zeit hat er sich für das Gericht entschieden, zu dem es einen Salat gibt *g* Aber ich konnte ihn beruhigen - die anderen Sachen gibt es nächste Woche, da muss ich mir dann nicht wieder was neues ausdenken. Ich freue mich schon drauf - die Sachen esse ich nämlich auch seeeehr gerne! Doch nun erst einmal zum heutigen Abendessen:


Für die Honigkartoffeln (3 Portionen):

750 g Kartoffeln
4 EL Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
5 EL Honig
2 EL Tomatenmark
2 EL Rosmarin
2 EL Thymian
Salz, Pfeffer, Muskat

Für den Salat:

1 Kopfsalat
100 g Joghurt
100 ml Milch
Essig, Zitrone, Zucker, eine Prise Salz, Pfeffer


Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Ein Backblech mit Öl einstreichen (oder mit Backpapier auslegen). Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Knoblauchzehen abziehen und pressen. 3 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin anschwitzen. Honig, Tomatenmark und Kräuter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse auf die Kartoffeln geben und alles durchrühren, dann auf das Backblech geben und in den Backofen schieben. Bei Ober-/Unterhitze 220°C (Heißluft 200°C) ca. 30-40 Minuten backen. 

Für den Salat die Blätter waschen und klein reißen. Joghurt und Milch miteinander in einem Meßbecher verrühren, großzügig mit Zucker und ein wenig mit Essig abschmecken. Eine Prise Salz und Pfeffer unterrühren. Mit dem Salat verrühren. 




Ich finde dieses Gericht sehr sehr lecker. Die Kartoffeln haben eine geniale süße Note, meine Schwester und ich haben uns um die letzten paar Stück gestritten ^^. Für den Salat habe ich Mangoessig genommen. Der fruchtige Geschmack ergänzt sich ganz toll mit den Kartoffeln und dem Salat! Ich denke Sauerrahm würde noch ganz wunderbar zu diesem Essen passen. 

Das Rezept für diese leckeren Honigkartoffeln habe ich übrigens bei Chefkoch gefunden.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen